1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Hans-Georg Maaßen ist neuer Verfassungsschutz-Chef

Mönchengladbach : Maaßen ist neuer Verfassungsschutz-Chef

Der kann das! Clemens Hardmann ist von seinem Freund aus Jugend- und Schultagen, Hans-Georg Maaßen, absolut überzeugt. "Der ist zäh, flexibel, intelligent, er hat viel Erfahrung, und für den neuen Job ist Hans-Georg genau der richtige Mann."

Der kann das! Clemens Hardmann hat ist von seinem Freund aus Jugend- und Schultagen, Hans-Georg Maaßen, absolut überzeugt. "Der ist zäh, flexibel, intelligent, er hat viel Erfahrung, und für den neuen Job ist Hans-Georg genau der richtige Mann."

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett den promovierten Juristen Maaßen, der 1962 in Rheindahlen geboren wurde, zum Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz mit 2600 Mitarbeitern berufen. Der bisherige Chef der Unterabteilung Terrorismus-Bekämpfung im Innenministerium übernimmt damit die schwierige Aufgabe, den maroden Geheimdienst zu reformieren.

Abitur in Rheindahlen

Der 49-jährige Hans-Georg Maaßen machte 1982 sein Abitur am Rheindahlener Gymnasium. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Köln und Bonn. Nach seiner Promotion in Völkerrecht ging er bereits 1991 ins Bundesinnenministerium. Er war zunächst Referent in der Abteilung für Ausländerangelegenheiten und in der Polizeiabteilung. Später wurde er persönlicher Referent des Sicherheitsstaatssekretärs, 2001 Leiter der Projektgruppe Zuwanderung und ab 2002 zugleich Leiter des Ausländerrechtsreferats. Seit 2008 leitet er als Ministerialdirigent die Abteilung für Terrorismusbekämpfung.

  • Kabinettsbeschluss : Maaßen wird neuer Verfassungsschutzchef
  • Kritik an neuem Chef des Verfassungsschutzes wegen Fall Kurnaz
  • Mönchengladbach : Rheindahlener wird Chef des Verfassungsschutzes

Hans-Georg Maaßen, dessen Eltern viele Jahre lang ein Tabakwarengeschäft an der Beecker Straße hatten, hat Karriere gemacht, blieb dabei aber bodenständig und heimatverbunden. "Einmal im Monat treffen wir uns mit weiteren gemeinsamen Freunden in Rheindahlen", sagt Clemens Hardmann. Auch zu den Ehemaligentreffen fliegt Maaßen aus Berlin ein — wann immer es ihm möglich ist. "Und wenn ich seine freundschaftliche Hilfe und Unterstützung brauche, ist er auch da."

(RP/jco)