Mönchengladbach: Gruppe "Fairtrade Town" informiert am Handelshof

Mönchengladbach: Gruppe "Fairtrade Town" informiert am Handelshof

Um die Mönchengladbacher Gastronomen und Einkäufer noch stärker für das Thema fairer Handel zu sensibilisieren, informiert die lokale Steuerungsgruppe Fairtrade Town von Donnerstag, 26. April, bis Samstag, 28. April, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Eingangsbereich des Handelshofes über fair gehandelte Produkte. Was bedeutet Fairtrade? Welche Standards müssen eingehalten werden? Welche Auswirkungen hat das Siegel für die Menschen, die diese Produkte produzieren? Wie kann jeder einen kleinen Beitrag zu fairen Löhnen und sicheren Arbeitsbedingungen leisten? Diese und ähnliche Fragen werden beantwortet.

Am Infostand gibt es auch einen kostenlosen fairen Einkaufsführer für Mönchengladbach, der zeigt, welche Einzelhändler, Discounter und Supermärkte sowie Hotels und Gastronomiebetriebe fair gehandelte Produkte anbieten. Es besteht auch die Möglichkeit zur "Fair-Kostung" einiger Produkte aus dem Sortiment des Handelshofes, der vom 25. April bis 2. Mai eine Auswahl fairer Produkte preisreduziert anbietet, beispielsweise Kaffee, Tee, Honig, Säfte, Müsli und Eiscreme. Die Aktion wird unterstützt vom Hotel- und Gaststättenverband, von einzelnen Gastronomen, vom Handelsverband, von der Hochschule Niederrhein, der Stadt Mönchengladbach, von katholischer und evangelischer Kirche sowie von den Eine-Welt-Initiativen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE