1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Grundschüler werden Feuerwehrleute

Mönchengladbach : Grundschüler werden Feuerwehrleute

Das Pilotprojekt "Kinderfeuerwehr" startet zunächst an zwei Schulen. Die Kinder bekommen dabei einen Einblick in die Arbeitswelt der Feuerwehrleute. Diese hoffen wiederum, durch die Aktion Nachwuchs zu gewinnen.

Sie sind mutig, sie sind stark, sie retten Leben — Feuerwehr-einheiten sind bereits seit der Zeit der alten Ägypter ein unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft. Und genau aus diesem Grund ist Feuerwehrmann auch der Traumberuf zahlreicher Kinder. Da die Mitgliedschaft in einer Jugendfeuerwehrgruppe aber meist erst nach dem Grundschulalter möglich ist, gab die Feuerwehr Mönchengladbach nun im Rahmen der Frühjahrsausstellung den Startschuss für eine ganz besondere Aktion: Ab sofort startet das Pilotprojekt "Kinderfeuerwehr". Hierbei wird die Feuerwehr Mönchengladbach an zwei ausgewählten Grundschulen in Wickrath und Bell die Kinderfeuerwehr in den regulären Schulbetrieb einbauen.

Auf der diesjährigen Frühjahrsausstellung durften die Schüler zweier dritter Klassen aus Wickrath und Bell erstmals auf Tuchfühlung mit der Feuerwehr gehen. Die NEW organisierte für diesen Zweck extra einen Bus, der die Kinder sicher zum Messegelände und anschließend wieder zurück in die Schulen brachte.

  • Langenfeld/Monheim : Langenfeld bekommt Kinderfeuerwehr
  • Moers : Schüler bekommen Einblick in die Arbeitswelt
  • Niederrhein : Schüler bekommen Einblick in die Arbeitswelt

Doch was darf als angehender Feuerwehrmann natürlich nicht fehlen? Eine passende Uniform. Hierfür finanzierte die Stadtsparkasse besondere T-Shirts, die das Gefühl der Zusammengehörigkeit unter den Kindern in Zukunft besonders stärken sollen.

Mit der Novellierung des Feuerschutzrechtes planen die politischen Gremien in Nordrhein-Westfalen schon seit dem vergangenen Jahr die Einrichtung von Kinderfeuerwehren. Hierfür sollen, wie bei den bereits bekannten Jugendfeuerwehren, selbstständige und eigenverantwortlich arbeitende Organisationen eingerichtet werden. Der Testlauf des im Land einzigartigen Projektes wird zunächst in den dritten Klassen durchgeführt. Ab dem Beginn des zweiten Schulhalbjahres werden die Schüler altersgerecht an das Thema Feuerwehr herangeführt.

Zunächst wird unter anderem das richtige Verhalten im Brandfall geübt, eine Feuerwache besucht und der richtige Umgang mit Feuer besprochen. Gegen Ende der Unterrichtsreihe, die etwa zehn Doppelstunden in Anspruch nehmen wird, lernen die Kinder die spezielle Ausrüstung der Feuerwehr, wie zum Beispiel die Atemschutzmaske und die Fluchthaube, kennen und dürfen sich dann auch ganz langsam an das Thema "Erste Hilfe" herantasten.

In den vierten Klassen wird dann eine Feuerwehr AG eingerichtet, der die Schüler freiwillig beitreten können. "Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Sparkasse und der NEW, die wir ohne große Nachfrage erhalten haben", sagt Frank Nießen, Pressesprecher der Feuerwehr Mönchengladbach. "Wir sind sehr gespannt auf den Verlauf der Aktion." Die Feuerwehr hofft, durch diese Maßnahmen in Zukunft auch neue Mitarbeiter gewinnen zu können.

(RP)