Mönchengladbach Großes Interesse an Wohnimmobilien

Mönchengladbach · Die 1. Mönchengladbacher Immobilienmesse lockte am Samstag viele Besucher ins Haus Erholung. Kaufobjekte und Finanzierungsangebote standen hoch im Kurs. Junge wollen bauen, viele ältere Menschen sich verkleinern.

 Über Konditionen, Baufinanzierungen und das Angebot an Häusern und Wohnungen informierten sich am Samstag zahlreiche Besucher bei der 1. Mönchengladbacher Immobilienmesse.

Über Konditionen, Baufinanzierungen und das Angebot an Häusern und Wohnungen informierten sich am Samstag zahlreiche Besucher bei der 1. Mönchengladbacher Immobilienmesse.

Foto: Detlef Ilgner

Noch wohnen Lothar und Sevilay Heggen aus Rheydt zur Miete. Doch in ein bis zwei Jahren möchte das Ehepaar ein Haus kaufen. Bei der ersten Mönchengladbacher Immobilienmesse studieren sie deshalb ganz genau das Immobilienangebot in der Vitusstadt. "Wir wollen ein Gefühl dafür bekommen, was gerade zu welchen Preisen angeboten wird", sagt Lothar Heggen. Und seine Frau ergänzt: "Außerdem möchten wir uns einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsangebote verschaffen." Wenn es für das Ehepaar ernst wird, wollen sie vorbereitet sein.

Familie Lange aus Mönchengladbach ist auch auf der Suche nach einem geeigneten Eigenheim. Ob es ein Haus oder eine Eigentumswohnung werden soll, haben sie noch nicht entschieden. Eines stehe aber sicher fest: Sie wollen raus aus der Stadt ins Grüne, um näher bei den Kindern und Enkelkindern zu sein. Von dem großzügigen Immobilienangebot im Umland von Mönchengladbach sind sie positiv überrascht. Denn das Ehepaar Lange zieht es nach Schwalmtal. Barbara Schoepp aus Mönchengladbach will dagegen ihr Haus verkaufen und sich verkleinern. "Ich suche Hilfe bei der Abwicklung des Hausverkaufs und möchte mich nach einer geeigneten Eigentumswohnung umgucken", sagt sie. Zudem interessieren sie die Angebote im Bereich "Mehrgenerationenhaus" und "Wohnen im Alter".

Niclas Groß aus Waldniel nutzt die erste Mönchengladbacher Immobilienmesse weniger, um sich über Kaufangebote oder Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren. Der 16-Jährige will Immobilienkaufmann werden und erste Kontakte zu knüpfen. "Ich habe vor ein paar Wochen ein Praktikum bei der Immobilien- und Finanzierungsvermittlung G. Obrock gemacht", erzählt er. Das habe ihm so viel Spaß bereitet, dass er neugierig geworden sei. "Ich wollte wissen, wie sich die Aussteller hier präsentieren und Einblicke in ihre Arbeit gewinnen", erzählt Niclas Groß.

Alfred Postler (77) steht hingegen ganz interessiert am Stand von Martina Erens Immobilien. Er will mehr über die Seniorenresidenz in Korschenbroich erfahren, die im Spätsommer 2015 fertiggestellt sein soll. Zwar nutze er schon das Angebot des "Betreuten Wohnens", möchte aber weg aus Mönchengladbach. "Korschenbroich ist da für mich eine echte Alternative", sagt der 77-Jährige.

Steffen Schmidt, Geschäftsführer von MG Grund, ist mit der ersten Mönchengladbacher Immobilienmesse zufrieden. "Bereits ab der ersten Stunde war im Haus Erholung eine Menge los, und auch der Zulauf an unserem Stand ist sehr zufriedenstellend", sagt er. Und auch Jürgen Mockel, Filialleiter bei der Sparda Bank West, lobt die Messe"Das Angebot ist bei den Besuchern sehr gut angekommen — genauso wie das schöne Ambiente hier im Haus Erholung", betont er.

(sibr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort