Gesundheit : Gladbachs ausgezeichnete Ärzte

Seit mehr als 20 Jahren veröffentlichen die Magazine Focus und Focus-Gesundheit Ärztelisten der führenden Mediziner in Deutschland. Aktuell zählen sind sechs Chefärzte aus Mönchengladbach dazu.

Das sind die Chefärzte aus Mönchengladbach, die es auf die Focus-Liste geschafft haben:

Professor Frank A. Granderath ist seit 2007  Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Krankenhauses Neuwerk, wo er als auch Ärztlicher Direktor fungiert. Er ist Spezialist für minimal-invasive Eingriffe und wurde als Top-Mediziner für Hernienchirurgie ausgezeichnet. Hernie bezeichnet den Eingeweidebruch. Granderath steht zum wiederholten Mal auf der Focus-Liste. Er ist auch Experte für Adipositas-Chirurgie.

Prof. Ullrich Graeven, Chefarzt an den Kliniken Maria Hilf. Foto: Maria Hilf

Ebenfalls zum wiederholten Male findet sich Professor Ullrich Graeven, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Gastroenterologie und Onkologie der Kliniken Maria Hilf, unter den besonders empfohlenen Ärzten wieder.  Er kooperiert in seiner Arbeit eng mit  den Universitäten Aachen und Düsseldorf  und gilt  als ausgewiesener Experte für die medikamentöse Tumortherapie. Er ist Vorsitzender der Krebsgesellschaft NRW.

Priv.-Doz. Andreas Meyer, Chefarzt an den Kliniken Maria Hilf. Foto: Maria Hilf

Priv.-Doz.  Andreas Meyer ist Chefarzt der  Klinik für Pneumologie und Allergologie sowie Schlaf- und Beatmungsmedizin der Kliniken Maria Hilf. Einer seiner Schwerpunkte liegt in der Behandlung von Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD).

Prof. Ursula Nestle, Chefärztin Maria Hilf. Foto: Maria Hilf

Professorin  Ursula Nestle übernahm 2016 die Leitung der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Maria Hilf. Der Expertin liegt die Heilung von Krebs unter optimaler Schonung des Gewebes besonders am Herzen. Sie ist an internationalen Studien beteiligt und regelmäßig auf der Focus-Liste zu finden.

Prof. Ulrike Nitz ist Chefärztin am Bethesda. Foto: Raupold, Isabella (ikr)/Raupold

Professorin Ulrike Nitz leitet das Brustzentrum Niederrhein im Ev. Krankenhaus Bethesda der Johanniter. Mit 400 bis 500 erstdiagnostizierten Brustkrebserkrankungen ist es eins der größten Brustzentren Deutschlands.  Nitz ist Gründerin und eine der Leiterinnen der Westdeutschen Studiengruppe, die klinische Studien für Brustkrebspatientinnen durchführt. Sie wurde als Top-Medizinerin 2018 für Brustkrebs und gynäkologische Tumore ausgezeichnet.

Prof. Herbert Sperling, Chefarzt Kliniken Maria Hilf. Foto: Maria Hilf

Professor Herbert Sperling ist Chefarzt der Klinik für Urologie der Kliniken Maria Hilf. Er steht für seine onkologische Expertise auf der Focus-Liste, die ihn speziell als Experten für das Prostatakarzinom ausweist. Sperling leitet das Karzinomzentrum und die erfolgreichste Klinik für Urologie der Region.

Mehr von RP ONLINE