1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Gladbach Vorreiter bei Darmkrebs-Vorsorge

Mönchengladbach : Gladbach Vorreiter bei Darmkrebs-Vorsorge

Sie machten ganz Gladbach zur Vorsorgezone, Rainer Bonhof zu ihrer Galionsfigur und ernteten mit einer peppigen Werbekampagne ganz ohne mahnenden Zeigefinger viel Aufmerksamkeit. Doch als sich die Organisatoren der Darmkrebsvorsorge-Aktion "1000 mutige Männer" nun zur Auswertung trafen, waren sie vom Erfolg selbst überrascht. Nicht nur, dass in Mönchengladbach 7,3 Prozent mehr Männer über 55 zur Darmspiegelung gingen als im Vorjahr, während beispielsweise in Aachen die Zahl der Vorsorgen um 17,5 und in Krefeld um 12,7 Prozentpunkte sank. Wichtiger noch ist für die Mediziner das Ergebnis dieser Untersuchungen: Bei 53 Mönchengladbacher Männern, die als Folge der Aktion zur Koloskopie gingen, wurde ein Adenom gefunden. Daraus wäre wahrscheinlich binnen vier bis sechs Jahren ein Karzinom geworden. Die Hälfte dieser Männer war jünger als 65 Jahre.

"Dass wir so viel finden, hat mich wirklich überrascht. Wir haben Leben gerettet", sagte der Allgemeinmediziner Dr. Heribert Hüren. Dr. Ulrich Graeven, Chefarzt im Maria Hilf-Krankenhaus, resümiert: "Diese Zahlen lassen nur einen Schluss zu. Wir haben unser Ziel erreicht."

Die Kombination aus besonderer Ansprache und Einbindung der Allgemeinmediziner hat für die Krebsgesellschaft, die die Aktion gemeinsam mit Barmer-GEK und Rheinischer Post initiierte, weitreichende Folgen. "Für uns ist das ein Paradigmenwechsel. Wir wissen jetzt: Wenn wir mit Vorsorge Erfolg haben wollen, müssen wir das machen wie in Mönchengladbach", sagt Dr. Marget Schrader, Vorsitzende der Krebsgesellschaft NRW.

Rainer Bonhof als Vorreiter

Das hat sich auch in anderen Städten herumgesprochen. In Lippstadt, Bielefeld, aber auch in Offenbach und Hamburg wird es vergleichbare Aktionen geben. Eines allerdings wird man dort nicht aus Gladbach importieren können, wie Projektmanagerin Katrin Böttcher erklärt: "Rainer Bonhof als Vorreiter unserer Kampagne war ein unglaublicher Motor. Viele Männer haben unser Aufklärungsmaterial nur mitgenommen, weil er darauf zu sehen war."

Dass die "1000 mutigen Männer" zu so einem großen Erfolg wurden, freut den Schirmherren ganz besonders. Oberbürgermeister Norbert Bude konstatiert: "Wenn jetzt andere Städte aufgrund unseres Erfolgs die Aktion fortführen, haben wir um so mehr Grund, uns über das Ergebnis zu freuen." Dass beim Thema Vorsorge Gladbach nun ein fester Begriff bei den Fachleuten ist, zeigt auch dieses: Gleich zwei Preise hat die Aktion "1000 mutige Männer" verliehen bekommen.

(RP)