Obduktion nach Gewalttat in Mönchengladbach: Getötete Frau lag zwei Wochen in der Wohnung

Obduktion nach Gewalttat in Mönchengladbach : Getötete Frau lag zwei Wochen in der Wohnung

Die Frau, die am Freitag tot in einer Wohnung in Mönchengladbach gefunden wurde, ist identifiziert. Sie starb bereits vor zwei Wochen, es gibt Hinweise auf eine Gewalttat. Das hat die Obduktion ergeben. Die Fahndung nach dem Tatverdächtigen läuft weiter.

Die Tote wurde am Freitag in einer Wohnung der Hohlstraße in Mönchengladbach-Rheydt gefunden. Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus, eine Mordkommission wurde eingerichtet und arbeitet unter dem Namen "MK Nico". Gesucht wird weiter der Mieter der Wohnung, er gilt als tatverdächtig. "Es sind schon einige Hinweise eingegangen, denen wir natürlich auch nachgehen", sagte Polizeisprecherin Cornelia Weber unserer Redaktion. Eine heiße Spur sei aber noch nicht darunter.

Bei der Obduktion der Leiche ergaben sich am Freitag Hinweise auf eine Gewalteinwirkung gegen den Kopf und den Hals der Frau, teilte die Polizei am Samstag mit. Unklar ist ob die Frau gewürgt wurde. "Das können wir noch nicht sagen. Auch die Todesursache steht immer noch nicht fest", sagte Cornelia Weber. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist die Frau bereits vor etwa zwei Wochen getötet worden. Dadurch war es eine Identifizierung der Toten bislang schwierig. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um die 47-jährige Nicole M. aus Mönchengladbach, berichtet die Polizei.

Frauenleiche in Wohnung in Mönchengladbach gefunden

Die Beziehung des Opfers zu dem derzeit tatverdächtigen Ahmed Salim (alias Jamal Amilia) sowie ihr persönliches Umfeld seien bislang unklar und Bestandteil der Ermittlungen. Bei dem zur Fahndung ausgeschriebenen Mann handelt es sich um einen Asylbewerber, der bis Mai 2017 in Deutschland geduldet ist. Der Gesuchte ist unter zwei Identitäten registriert. Er hatte in der Wohnung an der Hohlstraße gelebt.

Die Mordkommission sucht weiter Zeugen und fragt: Wer hat den Tatverdächtigen innerhalb der letzten 14 Tage gesehen, Verhaltensänderungen an ihm festgestellt oder kann Angaben zu seinem Aufenthalt innerhalb dieses Zeitraumes machen?

Hinweise nimmt die "MK Nico" unter Telefon 02161-290 entgegen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Frauenleiche in Wohnung in Rheydt gefunden

(top)
Mehr von RP ONLINE