1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Gesamtschule:Elterninitiative kritisiert Ampel

Mönchengladbach : Gesamtschule:Elterninitiative kritisiert Ampel

Die Mönchengladbacher Initiative Gesamtschule (MIGS) konstatiert zu den schulpolitischen Plänen der Ampel-Kooperation: "Die ,Gestaltungsmehrheit' gestaltet nicht."

Der Weg in eine zukunftsfähige Schullandschaft ist für die MIGS-Vorsitzende Angelika Hofmann nicht erkennbar. Weder würde den über 500 Eltern, die vergebens auf einen Gesamtschulplatz hofften, eine Antwort gegeben, "noch erlöst sie die Hauptschulen von ihrem Siechtum", so Hofmann weiter.

Sollten 90 zusätzliche Gesamtschulplätze eingerichtet werden, sei dies zwar ein Fortschritt. Wesentliche Fragen, auch zum Angebotsüberhang in den Gymnasien, blieben aber unbeantwortet, so die MIGS-Vorsitzende. Niemand müsse sich über Wahlmüdigkeit wundern, wenn die Politik keine Antwort auf fundamentale Anliegen finde. Inder Initiative ist auch der neue SPD-Bezirksvorsteher in Nord, Reinhold Schiffers, aktiv.

(RP)