Mensch Gladbach: Gemeinsam sind wir stark

Mensch Gladbach: Gemeinsam sind wir stark

Geld für die Familie eines Unfallopfers. Benefizkonzert für einen bestohlenen Musiker. Spenden für junge Skater. Helfen ist ein Markenzeichen dieser Stadt.

Kennen Sie das? Manchmal muss Besuch aus der Ferne kommen, um zu zeigen, wie besonders das ist, was man hat. Im Alltag geht der Blick dafür schnell verloren. Manchmal zeigt sich das Gute aber auch erst in einer Krisensituation. Wie gut, wenn man dann "echte Fründe" hat oder andere Menschen, die zu einem stehen. Was das alles mit Mönchengladbach zu tun hat? Sehr viel. Denn Helfen und Zusammenhalt sind Markenzeichen dieser Stadt.

Nur einige Beispiele aus den vergangenen Tagen:

Bei einem Unfall auf Mallorca kam ein Rennradfahrer aus Mönchengladbach ums Leben. Unfassbar schrecklich für die Hinterbliebenen. Zumal auch das Geld für die Prozesskosten fehlte. Doch der Zusammenhalt von Freunden und Vereinskameraden war stark: Innerhalb weniger Tage brachten sie 10.000 Euro zusammen. So ist Gladbach.

Existenzbedrohend ist der Fall von Charly T. Der Drummer aus Mönchengladbach, der schon mit Marius Müller-Westernhagen, Nena und Gianna Nannini auf Tour war, ist Opfer von Einbrechern geworden. Die Diebe nahmen aus seinem frisch eingerichteten Probenraum teure Instrumente und Anlagen mit. Die Rocklegende ist damit quasi pleite - inzwischen aber auch überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft: Innerhalb weniger Stunden hatten Musikerfreunde ein großes Benefizkonzert organisiert (am 31. Mai, Charlys Planet, Brunnenstraße). Auch eine Spendensammel-Plattform wurde im Internet eingerichtet. Viele stehen dem Schlagzeuger zur Seite. So ist Gladbach.

Teilen ist auch ein Teil dieser Stadt. Das gilt auch für manchen Unternehmer. Dazu gehört auch Friedhelm Schaffrath, der mit seiner Stiftung bereits viele soziale Projekte unterstützt. Eine Spende von 5000 Euro war ihm jetzt aber ein ganz persönliches Anliegen: Ein Projekt für junge Skater in Rheydt, das von einem Verein geleitet und durch Spenden am Leben gehalten wird. Schaffrath hat erkannt, dass die Jugendlichen dort leidenschaftlich dabei sind, statt auf der Straße rumzuhängen. Eine Altstadt-Kneipe und Borussia-Fans unterstützen die Skater ebenfalls. So ist Gladbach. Im Kleinen wie im Großen. Denn wo sonst "schenkt" ein Kreis von Entscheidern einer Stadt sogar einen hochkarätigen Masterplan für deren Entwicklung?

"Wir sind stark, wenn wir zusammenhalten" ist ein kluger Satz von Kurt Tucholsky. Und Ihnen ein starkes Wochenende!

(RP)