Mönchengladbach: Gefährder aus Rheydt während der Tour festgesetzt

Mönchengladbach : Gefährder aus Rheydt während der Tour festgesetzt

Etwa vier Stunden, bevor die Tour de France Mönchengladbach erreichte, hat die Polizei einen islamistischen "Gefährder" aus Rheydt in Gewahrsam genommen.

Das bestätigte Andreas Czogalla, Sprecher der zuständigen Düsseldorfer Polizei, am Dienstag gegenüber unserer Zeitung. "Wir haben den polizeibekannten Mann für mehrere Stunden festgehalten und dann wieder freigelassen."

Vor der Tour hatte die Polizei Islamisten im Land aufgesucht und mit ihnen Gefährdungsansprachen geführt. Einige Personen wurden in Gewahrsam genommen, darunter der Mann aus Rheydt. Auf der Facebookseite eines Islamisten ist ein Post von einer aufgebrochenen Tür. Die Wohnung sei gestürmt worden mit der Begründung, die zweite Etappe der Tour, "deren Route sein Wohngebiet tangierte, müsse vor ihm geschützt werden".

(gap)
Mehr von RP ONLINE