1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Gaffer filmen medizinischen Notfall in Mönchengladbach - Frauen schreiten ein

Medizinischer Notfall in Mönchengladbach : Frauen schirmen Wiederbelebung gegen Gaffer ab

Ein 70-Jähriger hat am Montagmorgen einen Herzstillstand auf dem Marienplatz in Mönchengladbach erlitten. Gaffer fotografierten den Vorfall. Doch dann schritten Passantinnen ein.

Gaffern, die einen medizinischen Notfall am Marienplatz beobachteten und zum Teil mit Mobiltelefonen filmten, haben am Montagmorgen fünf junge Frauen beherzt einen Riegel vorgeschoben. Wie die Feuerwehr berichtete, bildeten sie mit Decken einen Sichtschutz um einen 70-Jährigen, der gegen 9 Uhr nach einem Herzstillstand von Rettungskräften auf dem Gehweg wiederbelebt wurde. Der Mann war Kunde eines Cafés am Marienplatz. Das stellte den Frauen die Decken für den Sichtschutz zur Verfügung. 

Als die Besatzung eines Rettungswagens eintraf, forderte sie umgehend Unterstützung von der Feurwehr an. Auch ein mobiler Sichtschutz von der Technik- und Logistikwache in Holt wurde geordert. Das Treiben der Gaffer unterbanden andere: „Zusätzlich wurde die Polizei alarmiert, welche die Gaffer ansprach, die Fotos und Videos vor Ort löschen ließ und Platzverweise aussprach“, teilte die Feuerwehr weiter mit.

Der 70-Jährige wurde nach etwa 45 Minuten Wiederbelebung in ein Krankenhaus gebracht.

(h-h)