Mönchengladbach: Frühjahrsputz der Schützen im Rathaus

Mönchengladbach: Frühjahrsputz der Schützen im Rathaus

Mit der Königsvesper beim Oberbürgermeister im Rathaus beginnt die Zeit des Sommerbrauchtums.

Zum Frühjahr gehört das ordentliche Auskehren all dessen, was sich über den Winter so angesammelt hat. Und selbstverständlich richtete sich die symbolische Kehraktion bei der diesjährigen Königsvesper im Rathaus, mit der die Schützen ihre Saison einläuten, nicht gegen das Winterbrauchtum. Es war eine Vorübung zum Frühjahrsputz, bei dem am 17. März Freiwillige ihre Stadt von Müll befreien. Auf Anregung von Josef Vitz werden die Schützen, angeführt von Horst Thoren, rund um den Dicken Turm an der Waldhausener Straße Ordnung schaffen.

Wegen solcher Aktionen für das Gemeinwohl lädt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners die Schützen zur Königsvesper mit Grünkohl, Kassler und Mettwurst ins Rathaus. Stadtschützenkönig Dirk Heynckes kam mit seinen Ministern Ernst Dietschi und Alexander Cremer, Bezirksprinz Marvin Kaminski. Bezirksschülerprinz Lars Oberüber waren ebenso dabei wie Heinz-Josef Katz, Schützen-Pastor Johannes van der Vorst, Monika Bartsch (OB a.D.) sowie Uschi und Michaele Schneider. Thoren überreichte Reiners eine Dose Plätzchen, damit der Rathaus-Chef nicht vergisst, den Schützen ein Plätzchen an der Sonne in der Innenstadt zu sichern. Der RP-Karikaturist Nik Ebert, "kluger Kopf mit spitzer Feder, dem Glauben verbunden" wurde von ihm "beweihräuchert" - mit Weihrauch aus Byzanz. Drei junge Trompeter von der städtischen Musikschule, Adrian Fallschessel (11), Lukas Fremmer (15) und Benedikt Burbaum (16) sorgten musikalisch für Stimmung.

(dr)