Mönchengladbach: Früherer Generalmusikdirektor Graham Jackson ist tot

Mönchengladbach: Früherer Generalmusikdirektor Graham Jackson ist tot

Tiefe Betroffenheit hat der Tod des ehemaligen Generalmusikdirektors Graham Jackson ausgelöst. Am frühen Montagmorgen verstarb Jackson nach schwerer Krankheit.

Jackson war seit der Spielzeit 2003/2004 Generalmusikdirektor des Theaters. "Neben seinen herausragenden Arbeiten, Opern und Konzerten sowie den international beachteten Weltaufführungen engagierte sich Jackson als Generalmusikdirektor für Kinder und Jugendliche. Er entwickelte ein umfangreiches Programm speziell für Kinder in jeder Altersstufe vom Kindergarten bis zu Abiturienten", erinnern die Oberbürgermeister der Städte Mönchengladbach und Krefeld, Norbert Bude und Gregor Kathstede, an einen Arbeitsbereich, der Graham Jackson besonders am Herzen lag. Er führte Projekte durch, an denen Mitglieder des Orchesters selbst in den Schulen aktiv waren, Patenschaften übernommen und Konzerte mit den Kindern vorbereitet und aufgeführt haben

Abschiedskonzerte gab der Generalmusikdirektor am 2. Juli 2012 mit den Niederrheinischen Sinfonikern im Seidenweberhaus in Krefeld und am 5. Juli 2012 in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach. "Ungeachtet der schweren Krankheit begeisterte er die Menschen mit seinem Dirigat und mit den Abschiedsworten, die er an sein Publikum, sein Orchester und seine Mitarbeiter richtete.

  • Mönchengladbach : Star-Bratschist besucht Mönchengladbach

Dass es ein so schneller Abschied wird, hat niemand gedacht.

Mehr von RP ONLINE