Mönchengladbach: Franz Müntefering spricht in Rheydt über Sterbehilfe

Mönchengladbach : Franz Müntefering spricht in Rheydt über Sterbehilfe

Als er das vorletzte Mal in Rheydt war, war Franz Müntefering noch Vorsitzender der Bundes-SPD und machte Europawahlkampf für Martin Schulz. Beim letzten Mal schaute er bei der Verleihung der Goldenen Blume an Peter Maffay zu, weil seine Frau Michelle den Deutsch-Rocker schätzt.

Am Donnerstag nun kommt der inzwischen 75-jährige frühere Bundesarbeitsminister in die Hauptpfarrkirche und spricht zum Thema "Hilfe beim Sterben?!" Der Veranstalter, die Philippus-Akademie des Kirchenkreises Gladbach-Neuss, kündigt den Abend so an: Alle Menschen brauchen Hilfe beim Sterben - gegen die gefährliche Melodie von der Beihilfe zur Selbsttötung. Hospiz- und Palliativdienst sowie die Möglichkeit der Patientenverfügung zeigten einen besseren Weg. Es ist nicht Münteferings erster Auftritt in einer Rheydter Kirche. Klaus Hurtz hatte ihn 2010 in die Marienkirche geholt. Damals sprach Müntefering im Gottesdienst über Nächstenliebe und Solidarität.

(jüma)
Mehr von RP ONLINE