1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Borussia: Fohlentour der Profis und Schal-Sammeln für "Reds"

Borussia : Fohlentour der Profis und Schal-Sammeln für "Reds"

Ob die Borussen in der nächsten Saison auf Europa-Tour gehen, ist noch offen. Und es wird sich wohl auch erst in den ersten Mai-Wochen entscheiden, wenn die letzten Spieltage dieser Bundesliga-Saison laufen.

Das jedenfalls vermutet Sportdirektor Max Eberl angesichts der "sehr engen Situation" in der Tabelle. Klar ist jedoch, was die Borussen in der Woche nach dem letzten Spiel, das am 10. Mai beim VfL Wolfsburg ist, tun werden: Sie gehen auf Reisen. Fohlentour 2014 nennt der Bundesligist die Geschichte. Am Montag, 12. Mai, spielt Borussia in Bitburg gegen ein per Gewinnspiel ausgewähltes Vereinsteam (18 Uhr). Danach geht es ins Saarland, die Heimat von Flügelflitzer Patrick Herrmann: Am 13. Mai besucht Borussia den Fanklub Rodener Fohlen und spielen einen Tag später um 18 Uhr beim Drittligisten SV Elversberg. Am 14. Mai geht es in den Odenwald, wo ein Besuch des größten Gladbach-Fanklubs, den Odenwälder Fohlen, sowie ein Spiel beim Kreisligisten SKG Roßbach (17 Uhr) ansteht.

Die Borussen haben sich zu der Reise entschlossen, um den Fans für ihre Treue zu danken. "Es gibt in der Bundesliga ja viele Überlegungen, wie man sich im Ausland präsentieren kann", sagte Borussias Sprecher Markus Aretz. Zuletzt hatte Präsident Rolf Königs angedeutet, das unter anderem Asien ein interessanter Markt sei. Doch die Borussen schauen nicht nur in die Ferne. "Die Saison ist wegen der WM früh zu Ende. Da die Woche nach dem letzten Spieltag noch nicht in die Nationalmannschafts-Abstellungsperiode fällt, kann es eventuell sein, dass auch die Nationalspieler dabei sind", sagte Aretz. In Absprache mit den Fanbeauftragten um Thomas "Tower" Weinmann wurde die Tour zusammengestellt.

Touren nach Liverpool gehören angesichts der Fan-Freundschaft zum FC Liverpool schon lange zum Programm des Gladbacher Fanprojekts. Ursprung der Freundschaft zu den "Reds" war die Hilfsaktion der Borussen-Fans für die Opfer der Hillsborough-Stadionkatastrophe von 1992, als 96 Liverpool-Fans starben. Am Rande des Sonntags-Heimspiels gegen Hamburg gibt es wieder eine Liverpool-Aktion: Im Fanhaus und am Info-Punkt im Stadion werden Fanschals gesammelt, die dann nach Liverpool geschickt werden. Dort soll mit Schals aus aller Welt eine "96" ins Stadion an der Anfield Road gelegt werden.

(kk)