1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Feuerwehr löscht brennendes Stroh

Mönchengladbach : Feuerwehr löscht brennendes Stroh

Weil das Löschwasser im Pendelverkehr zum Brandort gebracht werden musste, dauerte der Einsatz der Wehrleute mehr als fünf Stunden.

Die Feuerwehr ist Mittwochnacht zu einem Brand in Windberg ausgerückt. Dort hatte am Leopold-Becker-Weg eine Strohmiete Feuer gefangen. Als die Brandbekämpfer am Einsatzort eintrafen, brannten etwa 100 Ballen, das sind rund 35 Tonnen Stroh, lichterloh. Der Einsatz erforderte einen hohen logistischen Aufwand. Die Feuerwehrleute benötigten mehr als fünf Stunden für die Arbeiten, "da unter anderem das Löschwasser in einem aufwändigen Pendelverkehr mit Tankfahrzeugen zur Einsatzstelle organisiert werden musste", teilte Einsatzleiter Miguel Diaz-Wirth, mit.

Durch die starke Rauchentwicklung und die daraus resultierende schlechte Sicht auf der angrenzenden A52 entschloss sich die Feuerwehr, das Stroh per Traktor auseinanderziehen zu lassen, um es kontrolliert zu löschen. Der Arbeiter-Samariter-Bund sorgte für die Verpflegung der Einsatzkräfte.

(gap)