1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: FDP will eine neue Stadtbücherei

Mönchengladbach : FDP will eine neue Stadtbücherei

Die Initiative Stadtbibliothek, die sich für den Neubau einer Bücherei einsetzt, bekommt Unterstützung. Die FDP hat am Wochenende bei ihrer Klausurtagung zum Haushalt entschieden: Auch sie fordert eine neue Stadtbibliothek.

"Der Neubau ist realisierbar, wenn man ihn wirklich will", sagt der liberale Fraktionschef Dr. Anno Jansen-Winkeln. Gegenüber unserer Redaktion schiebt er nach: "Wir gehen von Kosten von rund zehn Millionen Euro aus, die man auf drei Jahre strecken müsste." Da der Kreditdeckel im Etat für dieses Jahr insgesamt bei 17 Millionen Investitionssumme liegt, bedeutet das: Es müssen andere Projekte gestrichen werden. Jansen-Winkeln: "Wir haben Vorschläge und werden sie den Ampel-Partnern SPD und den Grünen präsentieren. Ich bin zuversichtlich, dass wir sie überzeugen können."

Und was wäre, wenn diese nicht mitziehen? "Dann bekommen wir den Haushalt nicht durch, und das wäre das Ende der Ampel", sagt dazu der SPD-Fraktionschef Lothar Beine dazu. Er ist sehr skeptisch, ob ein Bücherei-Neubau zu verwirklichen ist.

"Dies in drei Jahren umsetzen zu wollen, ist sehr ambitioniert. In diesem Jahr fielen nur Planungskosten an. Das wäre vielleicht noch zu stemmen. 2013 und 2014 müssten wir den großen Restbetrag schultern. Und ich bezweifle, ob wir mit zehn Millionen Euro überhaupt auskommen", sagt Beine.

  • Durfte auch am Sonntag jubeln: Beim
    Testspiele mit schweren Voraussetzungen : So läuft die Vorbereitung beim 1. FC Mönchengladbach
  • Buscherstraße
    Beschwerde von Mönchengladbacher Bürgern : Was tun gegen „Schrottimmobilien“?
  • Redaktionsgespräch mit Paul Schneider, GF Maria
    Interview mit Paul Schneider : Ohne genug geimpftes Personal müssten Operationen ausfallen

Voraussetzung sei auch, dass die Stadt ein passendes Grundstück habe. Die Bleichwiese an der Lüpertzender Straße ist nach seiner Meinung für ein Büchereigebäude wenig geeignet, eher das Gebäude des ehemaligen Finanzamts an der Kleiststraße: Aber dies gehört dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.

Für die sanierungsbedürftige Stadtbücherei an der Blücherstraße sind insgesamt 1,8 Millionen Euro vorgesehen. 900 000 Euro stehen für 2012 im Haushaltsentwurf.

(RP)