Wallfahrt in Mönchengladbach: Kinder pilgerten zur Grotte in Hehn

Wallfahrt in Mönchengladbach : Kinder pilgerten zur Grotte in Hehn

Über 250 Kinder pilgerten am Mittwoch zum Wallfahrtsort in Hehn. Viele Familien erwarteten die Kinder und Enkel dort.

Singend und betend, teilweise ermüdet vom Pilgerweg, erreichten am Mittwoch über 250 Kinder den Wallfahrtsort Hehn. 13 katholische „pro-multis“-Kindergärten hatten die Kinder des letzten Betreuungsjahres wochenlang auf eine Sternwallfahrt zum Marienheiligtum vorbereitet.

Aus verschiedenen Richtungen pilgerten die Gruppen zum Treffpunkt im Nordpark. Am „Parkplatz 4“ wurden sie von Gemeindereferent Markus Heib erwartet. Er hatte zwei Fahnen mitgebracht, eine der Borussia und eine mit der Muttergottes und dem Jesuskind. „Man kann gleichzeitig Fan von Borussia und der Muttergottes, die wir gleich besuchen, sein“, erklärte er den Kindern.

Erwartet wurde die Pilgergruppe vor den Hehner Grotten von Eltern und Großeltern. Alena Nennen wurde von Mama Sandra und Schwester Louisa willkommen geheißen, stolz betrachtet von den Großeltern Inge und Willi. Sie legen Wert auf christ-katholische Erziehung. Willi Nennen: „So haben wir es mit unseren Kindern gemacht und so geben die es weiter.“

(fju)
Mehr von RP ONLINE