Schwimmen in Mönchengladbach 2019: Freibäder schließen am Wochenende

Schwimmen in Mönchengladbach : Freibadsaison endet am Wochenende

Besucherrekorde wie im Sommer 2018 gab es in diesem Jahr in den Mönchengladbacher Freibädern nicht. Doch die NEW ist zufrieden. Draußen geschwommen werden kann nur noch wenige Tage.

Wer in diesem Jahr noch einmal ins Freibad will, sollte sich beeilen: Die Freibadsaison 2019 in Mönchengladbach endet in den kommenden Tagen. Das Volksbad schließt bereits am morgigen Freitag seine Tore für dieses Jahr. Das Schlossbad Niederrhein hat noch bis zum Sonntag, 8. September, geöffnet.

Die beiden Bäder mit Außenbecken konnten in diesem Jahr rund 165.000 Besucher anlocken. Trotz rückläufiger Zahlen ist die NEW zufrieden. Etwa 75.000 Badegäste kamen demnach ins Volksbad – im Rekordsommer 2018 waren es noch rund 120.000 Besucher. Das Schlossbad Niederrhein konnte etwa 90.000 Besucher ins Wasser locken. Der besucherstärkste Tag war in diesem Jahr in beiden Bädern der 30. Juni. Ins Schlossbad kamen da 3457 Badegäste, im Volksbad waren es 6117 Besucher. „Obwohl wir in diesem Jahr nicht ganz so viele Besucher zählen konnten, wie im Rekordsommer 2018, fällt die Bilanz der Freibadsaison für dieses Jahr zufriedenstellend aus“, sagte Rolf Heithausen, Abteilungsleiter Bäder bei der NEW.

Ab Montag, 9. September, gilt wieder der „Wintertarif“ im Schlossbad. Alle Veranstaltungen und Öffnungszeiten der Mönchengladbacher Bäder sowie das aktuelle Kursprogramm gibt es unter www.newbaeder.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE