Mönchengladbach: Tag der offenen Tür 2020 an der Hochschule Niederrhein

Hochschule Niederrhein : Die Fachbereiche am Campus Mönchengladbach stellen ihre Studiengänge vor

Der Tag der offenen Tür am Campus Mönchengladbach findet in diesem Jahr bereits am 11. Januar statt. Einen Tag lang bieten drei Fachbereiche umfangreiche Möglichkeiten, sich über das Studium zu informieren.

Das Jahr 2020 startet an der Hochschule Niederrhein mit zahlreichen Beratungsangeboten. Den Auftakt macht der Tag der offenen Tür am Campus Mönchengladbach am 11. Januar. Es folgen vom 13. Januar bis zum 7. Februar die Wochen der Studienorientierung, die an fast allen Hochschulen und Universitäten in Nordrhein-Westfalen stattfinden.

Tag der offenen Tür Am Samstag, 11. Januar, stehen die Türen der Mönchengladbacher Fachbereiche Oecotrophologie, Textil- und Bekleidungstechnik sowie Wirtschaftswissenschaften offen. Zwischen 9.30 und 15 Uhr bieten die Fachbereiche zahlreiche Veranstaltungen auf dem Campus, neben den Studiengängen werden auch Ergebnisse von Projekten, Preisausschreiben, Studien- und Abschlussarbeiten vorgestellt. Ebenso können Vorlesungen besucht werden, selbst die Labore stehen offen. Professoren, Mitarbeiter und Studierende beraten rund ums Thema Studium.

Programme der Fachbereiche Am Fachbereich für Oecotrophologie an der Rheydter Straße 277 startet der Tag der offenen Tür in Raum O225 mit der Begrüßung durch den Dekan und eine anschließende Kurzvorlesung über „Smarte Verpflegung in modernen Arbeitswelten“. Die Textil- und Bekleidungstechniker starten im Raum G E10 mit der Vorstellung von „Studium und Jobaussichten“ und einer anschließenden Kurzvorlesung mit dem Titel „Technische Textilien – geschickt eingefädelt“. Am Fachbereich für Wirtschaftswissenschaften werden die Besucher in Raum ZE33 begrüßt und über die Bachelor- und Masterstudiengänge informiert.

Besucher am Tag der offenen Tür können auch die Labore besuchen, in denen die Studierenden ihre Versuche machen. Foto: Carlos Albuquerque

Orientierungswochen Ab dem Montag, 13. Januar, ist dann für drei Wochen die ganze Hochschule für Interessierte geöffnet. Alle zehn Fachbereiche an allen drei Standorten bieten während der Wochen der Studienorientierung Veranstaltungen an. Es gibt Studieninformationstage, Rundgänge durch Labore und Werkstätten, Workshops und Campusführungen. Außerdem wird es verschiedene Vorträge geben, beispielsweise am 29. Januar den „Ethical Hacking Workshop“, bei dem Teilnehmer mit Übungen und Live-Demonstrationen über bestehende Bedrohungen und mögliche Angriffszenarien im Netz informiert werden. Anmeldungen dafür bitte per E-Mail an: schueleritlabor@hs-niederrhein.de.

Allgemeine Studienberatung Abiturienten können sich an die zentrale Studienberatung in Mönchengladbach wenden. Die Öffnungszeiten werden während der Wochen der Studienorientierung verlängert auf montags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 14 Uhr. Es handelt sich um offene Sprechstunden.

Info Für einige Veranstaltungen ist eine Anmeldung per Mail erforderlich. Mehr unter www.hs-niederrhein.de/offene-tueren/ und www.hs-niederrhein.de/studienorientierungswochen