Mönchengladbach: Die „Campus-Zwerge“ Die Hochschul-Kita in der Pandemie

Mönchengladbach · Bei den „Campus-Zwergen“ spielen vor allem Kinder von Studierenden. Ist der Kindergarten während des Online-Semesters so verwaist wie der Campus? Darüber berichtet Kita-Leiterin Elke Brockes.

 Kita-Leiterin Elke Brockes und ihre Kollegen versuchen in der Kita „Campus-Zwerge“, den Kindern von Studierenden auch in der Pandemie eine gute Zeit zu ermöglichen.

Kita-Leiterin Elke Brockes und ihre Kollegen versuchen in der Kita „Campus-Zwerge“, den Kindern von Studierenden auch in der Pandemie eine gute Zeit zu ermöglichen.

Foto: Rick, Markus (rick)/Markus Rick (rick)

Der Campus der Hochschule Niederrhein liegt in der Pandemie verwaist da, und auch bei den „Campus-Zwergen“ ist sichtbar weniger los als sonst. 35 Kinder haben einen Platz in der hochschulnahen Kindertagesstätte, von denen derzeit fast die Hälfte zu Hause, statt in der Kita spielt. „Viele Einrichtungen scheinen fast voll ausgelastet zu sein. Hier wird versucht, dass die Kinder tatsächlich zu Hause bleiben“, lobt Leiterin Elke Brockes das Engagement der Eltern. Einige Kinder kämen nur dreimal pro Woche hierher.