1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Familien

Experimente für Kinder: So kriegt man Kleingeld blitzeblank

Experimente zum selber machen : So kriegt ihr euer Kleingeld blitzeblank

Beim „Sommer Camp“ des Wissenscampus e.V., NextMG e.V. und der MGconnect konnten sich Kinder und Jugendliche in den Sommerferien in kostenlosen MINT-Kursen ausprobieren. Die Rheinische Post setzt die Serie mit Experimentieranleitungen für zu Hause fort.

Das braucht ihr ein Glas, 200 Milliliter Branntweinessig, Tafelsalz, einen Löffel, Küchenpapier, Münzgeld

Und so geht’s Füllt das Glas mit dem Essig und schüttet Tafelsalz hinein, bis der Boden des Glases etwa 0,5 Zentimeter hoch bedeckt ist. Rührt alles kräftig um, damit sich das Salz vollkommen löst. Legt euer schmutziges Münzgeld in die Lösung und nehmt es nach ein paar Minuten wieder heraus. Reibt es anschließend mit dem Küchenpapier trocken. Seht ihr, wie blitzeblank die Münzen wieder sind?

Was passiert denn da? Erklärung von Junior Uni-Dozent Dr. Stefan Hellhake: „Bei dem ‚Schmutz’ auf den Münzen handelt es sich meistens um oxidiertes Metall. Die Säure der Salz-Essig-Lösung löst das Metalloxid. Besonders gut lässt sich der Reinigungseffekt bei den kleineren braunen Münzen feststellen, da diese einen Kupfermantel haben. Doch aufgepasst:
Durch das Salz-Essig-Bad werden die Münzen nicht nur blitzeblank. Beim Abrubbeln des oxidierten Metalls verlieren sie jedes Mal ein bisschen Masse. Nicht, dass euer sauberes Geld irgendwann verschwunden ist.“

Experimente mit freundlicher Unterstützung der Junior Uni Wuppertal, Kooperationspartner des Vereins Wissenscampus Mönchengladbach.