Mönchengladbach: Evangelische Kirche stellt neue Internetpräsenz vor

Mönchengladbach : Evangelische Kirche stellt neue Internetpräsenz vor

Nicht ohne Stolz hat jetzt der Arbeitskreis Medien des Verbandes Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach dessen neue Internetpräsenz vorgestellt. Die Seite kann seitdem unter www.ekimg.de besucht werden. "Fast alle evangelischen Gemeinden Mönchengladbachs konnten wir so in einem gemeinsamen Auftritt zusammenfügen", sagt Werner Beuschel, Leiter des Arbeitskreises.

Nicht ohne Stolz hat jetzt der Arbeitskreis Medien des Verbandes Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach dessen neue Internetpräsenz vorgestellt. Die Seite kann seitdem unter www.ekimg.de besucht werden. "Fast alle evangelischen Gemeinden Mönchengladbachs konnten wir so in einem gemeinsamen Auftritt zusammenfügen", sagt Werner Beuschel, Leiter des Arbeitskreises.

Die Bedienung der Seite ist einfach und ermöglicht einen schnellen und intuitiven Zugang. "Auf der Startseite findet sich eine Navigationsleiste mit den einzelnen Gemeinden und der Seelsorge", erklärt Jürgen Küsener, Mitglied des Arbeitskreises, den Aufbau des Portals. "Rechts werden die drei neuesten Artikel veröffentlicht, und in der Mitte findet sich zu jeder Gemeinde ein Startartikel, über den man auch zur Seite der Gemeinde gelangen kann." Auf den entsprechenden Unterseiten kann man sich dann über aktuelle Termine, Gottesdienste und Ansprechpartner informieren. Weiterhin können dort Bilder eingesehen und kann der Gemeindebrief heruntergeladen werden.

"Während man sich gerade über eine Gemeinde informiert, bekommt man rechts aber immer auch die nächsten Termine aus allen Gemeinden angezeigt", sagt Beuschel. "Damit werden der Austausch und die Kommunikation unter den Gemeinden vereinfacht und verbessert, und der Besucher bekommt ein vielfältiges Angebot." Die inhaltliche Gestaltung wird nun von den Gemeinden selber übernommen, die mittels eines Kennwortes ihren Bereich verwalten und gestalten können.

Die Idee zu der Internetseite ist vor knapp zwei Jahren entstanden, kurz nachdem der Verband Evangelischer Gemeinden gegründet wurde. "Ehrenamtliche Mitarbeiter haben sich im Arbeitskreis Medien zusammengesetzt und überlegt, wie die Seite gestaltet werden könnte", so Beuschel. "Wir sind weiter offen für Anfragen und Vorschläge. Aber vor allem sind wir erst einmal gespannt, wie die Seite sich entwickelt und angenommen wird."

(RP)
Mehr von RP ONLINE