Mönchengladbach: Erneut falscher Wasserwerker unterwegs

Mönchengladbach: Erneut falscher Wasserwerker unterwegs

Nachdem, wie berichtet, am Dienstagvormittag eine 95-Jährige von der Stepgesstraße Opfer eines diebischen angeblichen Wasserwerkers wurde, fand ein Fremder bereits nachmittags mit der gleichen Masche Zutritt in eine andere Wohnung. Kurz nach 17 Uhr hatte der Mann bei einer 76-jährigen Frau an der Brunnenstraße geklingelt und gab sich als Handwerker der Stadtwerke aus. Wegen einer Baumaßnahme in der Nähe gebe es ein Leck in einer Wasserleitung, er müsse nun alle Wasserhähne überprüfen, so seine Angaben.

In der Wohnung kam es zu den üblichen Ablenkungsmanövern mit Wasserhahn aufdrehen, Wasser abdrehen... Die Seniorin berichtet von einer weiteren Person, die plötzlich in der Wohnung war, ohne dass sie diese eingelassen hatte. Nach wenigen Minuten war die Überprüfung erledigt und beide Männer waren verschwunden. Dann aber stellte die Frau fest, dass ihr Geld aus einer im Schlafzimmer deponierten Kassette gestohlen wurde.

Der angebliche Handwerker wird auf 35 Jahre geschätzt. Er ist etwa 1,65 Meter groß, schlank, hat dunkelblonde Haare und trug eine braune Jacke. Die Polizei fragt, wer Hinweise geben kann, oder wer möglicherweise ein weiteres Opfer des bzw. der Männer wurde. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290.

(gap)