Mönchengladbach Eiserner Rhein: Ramsauer sieht Alternativen

Mönchengladbach · Dass künftig täglich hunderte Güterzüge über eine reaktivierte Güterzugstrecke mitten durch Gladbach donnern, bleibt weiter sehr unwahrscheinlich. Auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, der die Gladbacher vergangene Woche aufgeschreckt hatte, sieht weiter alternative Varianten zur historischen Strecke des Eisernen Rheins. Das hatte der NRW-Verkehrsminister Michael Groschek anders dargestellt. Ramsauer habe alle alternativen Pläne, zum Beispiel eine neu gebaute Strecke entlang der A 52, ultimativ beendet, hatte Groschek aus einem Brief Ramsauers an ihn berichtet.

Mönchengladbach: Eiserner Rhein: Ramsauer sieht Alternativen
Foto: Busch, Franz-Heinrich sen.
Mönchengladbach: Eiserner Rhein: Ramsauer sieht Alternativen
Foto: TL/bsen
(RP/ac)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort