Mönchengladbach: Eine Mensa für die Realschule Volksgarten

Mönchengladbach: Eine Mensa für die Realschule Volksgarten

Die Realschule Volksgarten bekommt mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 einen Ganztagsbetrieb. Und das bedeutet auch: Die Realschule als Ganztagsschule braucht dann eine Mensa. Und die ist teuer.

Rund eine halbe Million Euro fallen als Kosten für einen Neubau an, höchstens 36 400 Euro will das Land Nordrhein-Westfalen allerdings aus einem Sondertopf für Mensa-Bauten zuschießen. In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Ost machte die FWG den Vorschlag, auf die Mensa zu verzichten. Die Stadt habe kein Geld, die Schule könne andere Räume im Gebäude nutzen, hieß es. Das lehnte die Mehrheit jedoch ab. Eine neue Mensa solle gebaut werden.

Allerdings müssen noch der Bau- und Planungsausschuss und der Hauptausschuss des Rates über das teure Bau-Projekt befinden. Auch die Bezirksregierung, die mit Argusaugen das Ausgabeverhalten der Stadt beobachtet, muss ihren Segen noch dazu geben. Und auch der Landeszuschuss steht nicht hundertprozentig fest: Die Stadt will einen Neubau errichten, und der gehört eigentlich nicht zu den Projekten, die das Land bisher förderte.

  • Mönchengladbach : Snack-Attacken an Schulen

Geplant sind eine 98 Quadratmeter große Mensa, eine 25 Quadratmeter große Ausgabeküche, eine WC-Anlage für das Küchenpersonal und ein Windfang, der an die neue, bald fertiggestellte Sporthalle anschließt. Die Stadt verspricht sich so genannte Synergieeffekte, wenn sie den Mensa-Neubau an die Dreifachsporthalle "andockt".

So kann der Technikraum der Sporthalle für die Mensa genutzt werden. Deren Standort liegt zentral und ist für alle Realschüler gut zu erreichen. Selbst Schüler der benachbarten Grundschule können die Mensa mit nutzen, weil der Standort für sie günstig zu erreichen ist. Baubeginn soll im Herbst 2010 sein, ein Jahr später soll die Mensa dann fertig sein.

(RP)