1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Einbrecher in Windberg – gefasst in München

Mönchengladbach : Einbrecher in Windberg – gefasst in München

In Bayern hat die Polizei am Donnerstag zwei Männer festgenommen, die im dringenden Tatverdacht stehen, bei einem Einbruch in Windberg am 18. August beteiligt gewesen zu sein. Es handelt sich um zwei 29-jährige Albaner, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten. Die beiden Männer waren am Hauptbahnhof in München aufgefallen und sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. In Windberg hatten aufmerksame Zeugen am 18. August, kurz nach Mitternacht, Licht in einem Nachbarhaus an der Bebericher Straße gesehen.

Sie verständigten daraufhin sofort die Polizei, weil sie wussten, dass sich die Hauseigentümer im Urlaub befanden. Als die Beamten am Tatort eintrafen, flüchten zwei Einbrecher aus dem Haus. Einer der Täter konnte gestellt und festgenommen werden. Es ist ein 37-Jähriger, der sich ebenfalls ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhielt. Ein zweiter Täter entkam. Im zurückgelassenen Fluchtfahrzeug fand die Polizei Bargeld und anderes Diebesgut. Wie sich später herausstellte, war bei den Anrufern ebenfalls eingebrochen worden. Dort war ein Gartenhaus aufgebrochen und Werkzeug gestohlen worden. Damit hatten die Männer versucht, die Terrassentür aufzubrechen. Als dieser Versuch gescheitert war, gingen die Täter zum Nachbarhaus und hebelten dort die Terrassentür auf.

Im Zuge der Ermittlungen konnten später zwei Männer aus Albanien als Mittäter identifiziert werden. Gegen beide Männer erging Haftbefehl. Bei der Überprüfung der Personalien der beiden 29-Jährigen stellten die Beamten in Bayern jetzt am Münchener Hauptbahnhof fest, dass es sich um die zwei wegen des Einbruchs in Mönchengladbach Gesuchten handelt.

(OTS)