Mönchengladbach: Ein Song für NRW

Mönchengladbach: Ein Song für NRW

Die Mönchengladbacher Sängerin Gracia Sacher ist im Finale beim Song-Duell des Fernsehsenders "nrwision". Im Internet kann für den Song "Deine Vision" ihrer Band "fynn" abgestimmt werden.

Stadtmitte Auf den ersten Blick sieht man Gracia Sacher schon an, dass sie für die Musik lebt. Ihre Tätowierungen an Schulter und Bauch liefern den Beweis: Noten und Notenschlüssel verzieren ihre Haut. Ihr Motto klingt auch nach dem einer richtigen Künstlerin: "Einfach mal was riskieren". Und genau mit dieser Einstellung konnte die 26-Jährige Sängerin und Texterin beim Songwettbewerb von nrwision punkten. "Deine Vision" heißt der Titel, den sie zusammen mit ihrem Bandkollegen Mo aufgenommen hat.

Auch mal was riskieren

Als "fynn" gehen sie beim Wettbewerb vom Fernsehsender nrwision ins Rennen. Der Lernsender hat dazu aufgerufen, einen Song zu kreieren, der zu den Formaten des Senders passt und ihn repräsentiert. "Auch mal was riskieren – ausprobieren, rumprobieren – und vielleicht auch scheitern, das gehört auch dazu", erklärt Grace Sacher und ergänzt: "Aber sich dann auch wieder aufraffen und weitermachen". Diese Gedanken hat die 26-jährige Mönchengladbacherin in einen Song gepackt. Elektro-Pop. Schneller Beat, eingängige Melodie. "Es wird Zeit für Deine Vision: Hast Du Mut, was zu riskieren? Höchste Zeit für Deine Mission, einen Plan zu realisieren!", lautet der Refrain des Songs.

Die Band "fynn", hat sich vor rund zwei Jahren gegründet. "Deine vision ist der Song für nrwision, weil wir damit genau die Leute ansprechen, die der Sender auch erreichen will", so Sängerin Gracia Sacher und ergänzt: "Alle Kreativen, die gerne Experimentieren und Ziele haben, die sie erreichen, indem sie auch mal ein bisschen was riskieren." Als Gracia Sacher sechs Jahre alt war, bekam sie Geigenunterricht. Heute nennt sie sich Grace und hat nicht mehr viel mit klassischer Musik zu tun.

Sie singt, spielt E-Bass und schreibt Songtexte. Bereits im Teenager-Alter gründete sie ihre erste Band. Nach dem Abitur belegte sie dann an der Popacademie Enschede den Studiengang "Singer/Songwriter". Inzwischen arbeitet sie für verschiedene Bands und schreibt Texte. "Ich habe ständig eine neue Textzeile oder einen Melodieschnipsel im Kopf", sagt Grace und fügt hinzu: "Ich habe schlecht geschlafen, bin gut oder schlecht drauf – also eigentlich fällt mir in jeder Situation ein Text ein." Schreiben bedeutet für sie Entspannung. Sie verarbeitet in ihren Liedtexten persönliche Dinge, Beobachtungen aus dem Alltag oder aber Erinnerungen. "Inzwischen schreibe ich am liebsten deutsche Texte", gesteht die 26-jährige Musikerin. Auch ein Grund, warum der Song im Wettbewerb ins Finale kam.

Ab sofort kann auf der Homepage von nrwision (www.nrwision.de) für den Song von "fynn" abgestimmt werden. Den Gewinnern des Wettbewerbs winkt ein Tag in einem professionellen Ton-Studio. Ihr Song wird das Programm von nrwision in Zukunft prägen.

(RP/ila)