1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Serie Flötentöne: Eight Wheel Drive feiert Geburtstag

Serie Flötentöne : Eight Wheel Drive feiert Geburtstag

Beim Finale im Theater im Gründungshaus traten auch Musikerfreunde auf.

Spätestens als alle 200 Besucher mit den Musikern des Jubilee-Konzerts von Eight Wheel Drives im vollen TiG-Saal beim Wilson Picket-Klassiker "Land of 1000 Dances" in den Refrain einstimmten, reihte sich das Konzert in die zehnjährige Bandhistorie ein. Damit ist es ab sofort Teil der ereignisreichen Bandgeschichte. Die neunköpfige Band hatte zur Geburtstags-Feier nach Eicken geladen und dort mit einem zweigeteilten Programm die Fans im Sturm erobert. Dabei bestätigte die Truppe um Gründer Manni Schmelzer (Posaune) mit packenden Rhythm & Blues-Klängen, weshalb sie sich in nur zehn Jahren den Ruf als Festival-Attraktion erworben hat.

Begeisterte die Stamm-Mannschaft beim Geburtstagskonzert zunächst mit Auszügen ihrer bislang veröffentlichten zwei CDs, geriet im nahtlos eingereihten Schlussteil der Einstieg befreundeter Musiker zum grandiosen Finale. Brillant: Trompeter Emiel Sillen, stimmgewaltig: Sängerin Simone Weyermanns (Mrs. Fab), packend: Mundharmonikaspieler Pete Brough (Dead Guitars), mitreißend: Sänger Klaus Elvis Elschenbroich (Pinball Rock'n'Roll Band). Zum Schluss standen nach mehr als 120-minütigem Powerplay 13 Musiker auf der Bühne, die schweißtriefend, vollkommen geschafft, aber glückselig im herzlichen Applaus ihrer Fans badeten.

  • Mirco Meier und Till Hoferichter (v.l.)
    Große Evakuierung in Mönchengladbach : Die Bombe ist entschäft
  • Neuzugang für den SC Union Nettetal:
    Neuzugang bei Union Nettetal : Rabjon Goga bringt albanische Offensivpower
  • Henrik Schiffmann (rechts) warf neun Tore
    Handball-Regionalliga : Der Spitzenreiter gastiert beim TV Korschenbroich

Die Single "Leaving Hometown" der Bucket Boys wurde Montagabend zum dritten Mal in Folge als Siegertitel in der Radiosendung "Made in Germany - Szene NRW" bei WDR 2 präsentiert. Damit haben die Tex-Mex-Rocker aus Mönchengladbach dort das bislang einmalige Kunststück fertiggebracht, dreimal innerhalb von 13 Monaten dreifacher Wochensieger zu werden. Gratulation! Ein Wermutstropfen bei so viel Erfolg: Nach den Spielregeln scheidet der Song nun endgültig aus. Bei ihrem bekannten Fleiß darf man sich aber schon auf den nächsten Streich der Bucket Boys freuen.

Auch wenn es eine Wiederholung ist, bleibt es für die Musiker der Plexiphones spannend. Die Jungs um Sänger Wolfgang Kemmerling haben ihre Instrumente in Flightcases gepackt und befinden sich gerade auf dem Weg vom Gladbach an die Themse. Im Pop-Mekka London wollen die Gladbacher mit Songs ihrer erfolgreichen London-Tapes-Veröffentlichung im Doppelpack mit der Band Blue Zoo den Szene-Club "Nambucca" rocken.

Fünf Tage Live-Musik bieten die Korschenbroicher Bruderschaften zu Unges Pengste im Festzelt am Matthias-Hoeren-Platz. Gefeiert wird von Pfingstsamstag, 23. Mai, bis Mittwoch, 27. Mai. Für die Kult-Partys Pfingstsamstag und -sonntag wurden zwei bekannte Coverbands der Region verpflichtet: Booster und Wallstreet. Booster spielen Pfingstsamstag ab 20 Uhr: Abrocken ist angesagt, dazu Tanz, Bewegung und Party. Pfingstsonntag gehört das Festzelt ab 20 Uhr der Band Wallstreet. Die Musiker erreichen mit ihrer sympathischen, authentischen Art ein breitgefächertes Publikum. Beim Königsball Pfingstmontag und beim Schützenball am Dienstag unterhält die Band Level 2. Den Kehraus macht am Mittwoch, 27. Mai, schließlich die Gruppe "Die Kleinenbroicher".

(pa)