1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Düsseldorfer legt für einen Kredit gefälschten Pass vor

Mönchengladbach : Düsseldorfer legt für einen Kredit gefälschten Pass vor

Ein 26-jähriger Mann hat am Donnerstag versucht, mit einem gefälschten Ausweis Elektronikartikel zu ergaunern. Wie die Polizei gestern mitteilte, wollte der Mann in einem Warenhaus an der Krefelder Straße drei Laptops kaufen. Er erklärte laut Polizeibericht, dass er die Ware mit einem Kredit finanzieren wolle, und legte dafür einen litauischen Ausweis vor. Als sich im Finanzierungsgespräch herausstellte, dass der Mann zuvor bereits in anderen Warenhäusern aufgetreten war und dort wegen Ungereimtheiten weggeschickt wurde, informierten Angestellte die Polizei.

Die stellte fest, dass der Ausweis gefälscht war und dass es sich bei dem 26-Jährigen um keinen Litauer, sondern einen gebürtigen Düsseldorfer handelt. Die Vorlage für den gefälschten litauischen Ausweis hatte sich der Mann aus dem Internet geholt. Gegen den 26-Jährigen, der unter anderem auch wegen Betruges bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(RP)