Drohungen wegen Bild von Moschee auf Waschbeckentisch

Mönchengladbach: Drohungen wegen Bild von Moschee auf Waschbeckentisch

Ein Produkt, das die Warenhauskette Real im Online-Shop anbot, sorgt für Aufregung und sogar für Drohungen. Wegen eines Waschbecken-Untertischs mit einem Moschee-Motiv sind dutzende Unmutsbekundungen bei der Polizei eingegangen.

Am Donnerstag teilte die Polizei mit, dass sie am Montag die Beschwerden erhalten habe. In zwei Fällen enthielten sie drohende Aspekte. Über Amazon werden ebenfalls Badartikel mit abgebildeten muslimischen Gebetshäusern angeboten. Auch hier gibt es Aufregung. "Ist das eure Art mit den Glaubenswerten von Muslimen umzugehen? Waschbeckenunterschränke mit unseren Gebetshäusern, die man in Bädern und WCs stellt? (...) Ich erwarte eine Entschuldigung von euch", schreibt ein Internetnutzer.

Sowohl Real als auch Amazon haben mittlerweile das Produkt aus ihren Angebot herausgenommen. Die Polizei Mönchengladbach nahm erste Ermittlungen auf. Eine Strafanzeige des Unternehmens Real liegt derweil vor. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ergeben sich keinerlei Hinweise auf eine konkrete oder akute Gefährdung, so die Polizei gestern.

(gap)