Mönchengladbach: Diebe in Discounter und Bekleidungsgeschäft

Mönchengladbach: Diebe in Discounter und Bekleidungsgeschäft

Die Polizei hat am Mittwoch zwei Diebe festnehmen können. Ein 35-Jähriger aus dem Kreis Viersen war in einem Bekleidungsgeschäft an der Hindenburgstraße von Detektiven beobachtet worden, als er diverse Bekleidungsstücke in eine Tasche steckte. Als er das Geschäft verlassen wollte, ohne zu bezahlen, wurde er von den Detektiven angesprochen und ins Büro gebeten. Der 35-Jährige versuchte zu fliehen, konnte daran aber gehindert werden. Es kam allerdings wegen der heftigen Gegenwehr des Diebes zu einer Rangelei, bei der alle Beteiligten zu Boden fielen. Letztlich konnte der 35-Jährige überwältigt werden. Der Mann wurde festgenommen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft aber wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.

Am Abend meldete sich ein Angestellter eines Discounters von der Karlstraße bei der Polizei. Er teilte mit, dass ein Kunde die Gelegenheit genutzt hatte, um Geld aus der zum Wechseln geöffneten Kasse zu stehlen. Der Dieb war ebenfalls zunächst geflüchtet, konnte bei der schnell eingeleiteten Fahndung nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen, polizeibekannten Mann aus Wickrath. Die Kassiererin hatte sich bei dem Versuch, die Kasse geschlossen zu halten, leicht an der Hand verletzt. Zeugen, die ergänzende Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 02161 290 zu melden.

(gap)