Mönchengladbach: "Die Verlegerin" im Kino - die Rheinische Post verlost Karten

Mönchengladbach : "Die Verlegerin" im Kino - die Rheinische Post verlost Karten

Morgen startet "Die Verlegerin", der neue Film von Steven Spielberg, im Kino. Dabei geht es um das hohe Gut der Pressefreiheit - exemplarisch erzählt anhand wahrer Begebenheiten aus dem Jahr 1971. Seinerzeit kamen die "New York Times" und die "Washington Post" in den Besitz streng geheimer Dokumente aus dem Pentagon, die das wahre Ausmaß der Verstrickungen der USA in den Vietnam-Konflikt offenbarten.

Katharine "Kay" Graham (Meryl Streep), die das Unternehmen ihrer Familie, die "Washington Post", kurz zuvor übernommen hat und zur ersten Zeitungsverlegerin der USA wurde, bekommt die volle Last dieser Aufgabe zu spüren: Ihr Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) und sein Reporter Ben Bagdikian (Bob Odenkirk) wollen als energische Vollblut-Journalisten die vom Whistleblower Daniel Ellsberg (Matthew Rhys) zugespielten Pentagon Papers veröffentlichen, trotz aller etwaigen rechtlichen Konsequenzen.

Kay Graham bangt dagegen um die Sicherheit und die finanzielle Zukunft ihrer Angestellten. Ihre Position als Verlegerin, Patriotin und Geschäftsfrau bringt sie in eine moralische Zwickmühle. Wie also wird sie sich entscheiden? Der Film läuft in Mönchengladbach ab morgen im Comet Cine Center, Viersener Straße 8. Wir verlosen dreimal zwei Karten. Schreiben Sie bis heute 14 Uhr per Mail an die Adresse aktionen.mg@rheinische-post.de (Stichwort: Verlegerin). Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und auch eine Telefonnummer an, die Gewinner werden vom Comet Cine Center kontaktiert und können abstimmen, zu welcher Vorstellung sie kommen wollen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE