Mönchengladbach: Die schönsten Fußgruppen beim Karnevalszug

Mönchengladbach : Die schönsten Fußgruppen beim Karnevalszug

40 Fußgruppen machten beim Kostümwettbewerb der Stadtsparkasse Mönchengladbach mit. Die schönsten wurden nun belohnt. Doch MKV-Boss Bernd Gothe quälen Sorgen: Die Beteiligung beim Zug nimmt deutlich ab.

Veilchendienstagszug (VDZ) hat ein Problem: Ihm gehen die Fußgruppen aus. Dieses Mal nahmen 56 Gruppen teil. "Die Zahl ist seit Jahren sinkend", sagt der Vorsitzende des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes, Bernd Gothe. Ein großer Schlag in diesem Jahr war die Turnerschaft Lürrip, die ihre Fußgruppe, die sechsmal den Kostümwettbewerb der Sparkasse gewann, auflöste und nicht am VDZteilnahm.

Bernd Gothe sieht nicht nur das Alter mancher Fußgruppe als Problem. "Es wird nicht mehr so viel gebastelt und geschneidert wie früher", sagt er und verrät, dass das Motto der kommenden Session bereits feststehe. "Ich verrate es noch nicht, aber es wird erneut Anlass für kreative Kostüme sein", sagt er. Auch in diesem Jahr gab es teilweise sehr aufwendige Kostüme. Die elf schönsten wurden nun von der Stadtsparkasse prämiert.

"Von den 56 Fußgruppen haben 40 beim Wettbewerb mitgemacht", sagt Sparkassenvorstand Hartmut Wnuck. Eine Jury, bestehend aus Dagmar Gaden (KG Uehllöeker Neuwerk), Rolf Göttel (Ex-Prinz), Bernd Ormanns (Sparkasse), Nik Ebert und Ralf Jüngermann (beide Rheinische Post) bewertete die Fußgruppen, die sich am Rand des VDZ haben ablichten lassen.

1500 Internet-User haben mitabgestimmt

Als sechste Jurystimme kam die Abstimmung auf der Internetseite der Stadtsparkasse hinzu. "1500 User haben mitgemacht", sagt Hartmut Wnuck. Auffällig sei gewesen, dass dabei dieselbe Gruppe vorne lag, die auch die Jury auf den ersten Platz gewählt hatte. Und der ging an "De Raderdolle", die unter dem Motto "In den Fängen der Schuldenkrake" mitzogen. Im Quallenkostüm zeigten sie, wofür die Stadt Geld ausgibt. Als Preis gab es jetzt einen Scheck über 555,55 Euro.

Überraschend war der Erfolg, weil es die Fußgruppe erst seit der vergangenen Session gibt. Auf Platz zwei landete die KG Uehllöeker Neuwerk. Ihr Kostüm zeigt einen Regenbogenfisch, der unter dem Motto "Neuwerker Fische sind der Hit, wir bringen für Gladbach Perlen mit" eine goldene Perle im Mund trägt. Dafür gab es 444,44 Euro. Der dritte Platz und 333,33 Euro gingen an die Frauen der KG Stadtmitte. Sie zogen als grüne Seepferdchen unter dem Motto "Seepferdchen auf Perlensuche". Während die KG Potz op Rheindahlen für ihren vierten Platz noch 222,22 Euro erhielt, gingen an die Gruppen auf den Plätzen fünf bis elf jeweils 111,11 Euro.

Die größte Fußgruppe, die jedoch nicht am Wettbewerb teilnahm, stellte mit 101 Personen die Stadtsparkasse.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mönchengladbach: Das sind die Gewinner des Kostümwettbewerbs

(RP)