Mönchengladbach Die schlimmsten Radwege der Leser

Mönchengladbach · Wir haben gefragt, wo es mit dem Rad gefährlich werden kann. Ein Überblick aus den Antworten.

 Auf der Gartenstraße braucht es keine Rennstrecke mehr, um das eigene Fahrrad zu zerstören, schreibt Daniel Gobsch auf Facebook. "Unmöglich diese Stadt was die Radwege angeht", kommentiert eine andere Nutzerin. "Ich fahre immer Fahrrad und habe mir schon einige Felgen kaputt gefahren!"

Auf der Gartenstraße braucht es keine Rennstrecke mehr, um das eigene Fahrrad zu zerstören, schreibt Daniel Gobsch auf Facebook. "Unmöglich diese Stadt was die Radwege angeht", kommentiert eine andere Nutzerin. "Ich fahre immer Fahrrad und habe mir schon einige Felgen kaputt gefahren!"

Foto: Lisa Kreuzmann
 Auch die Dahlener Straße als Radfahrer zu befahren, empfinden viele unserer Leser als gefährlich. Die Autofahrer werden zwar mit einem Hinweisschild darum gebeten, Abstand zu halten, Fahrbahnverengungen zwingen die Autofahrer aber dazu, auch die Radwege zu befahren.

Auch die Dahlener Straße als Radfahrer zu befahren, empfinden viele unserer Leser als gefährlich. Die Autofahrer werden zwar mit einem Hinweisschild darum gebeten, Abstand zu halten, Fahrbahnverengungen zwingen die Autofahrer aber dazu, auch die Radwege zu befahren.

Foto: Lisa Kreuzmann
 An der Viersener Straße ist derzeit wenig Durchkommen. Noch bis Ende September werden dort Kanalbauarbeiten durchgeführt. Radfahrer müssen dort nicht nur darauf achten, auf dem Schotter nicht auszurutschen, sondern auch damit rechnen, dass der Radweg in einer Baustelle endet.

An der Viersener Straße ist derzeit wenig Durchkommen. Noch bis Ende September werden dort Kanalbauarbeiten durchgeführt. Radfahrer müssen dort nicht nur darauf achten, auf dem Schotter nicht auszurutschen, sondern auch damit rechnen, dass der Radweg in einer Baustelle endet.

Foto: Lisa Kreuzmann
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort