1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Karneval 2015: Die Möhnen erstürmen das Rathaus in Giesenkirchen

Karneval 2015 : Die Möhnen erstürmen das Rathaus in Giesenkirchen

Die Möhnen haben an Altweiber das Rathaus in Giesenkirchen gestürmt. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Jecken so lange auf dem Konstantinplatz, bis die Herren im Rathaus die weiße Fahne schwenkten.

Eigentlich steht sich Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer ganz gut mit den Giesenkirchenern. Doch an Altweiber begehrt rund die Hälfte von ihnen, die Damen, gegen ihn auf. Als Sultan stand er in einem Fenster des Giesenkirchener Rathauses und musste sich gegen die Angriffe der jecken Wiever wehren. Angeführt von Angelika Palmen und Gudrun Gruhn, die von der Bühne aus das Möhnentreiben moderierten, wollten sie ihm die Macht entreißen.

Auch in Odenkirchen feierten die Narren ausgelassen.

"Ihr seid hier im Reich der Ost-Goten", rief der Bezirksvorsteher dem Prinzenpaar und vor allem MKV-Boss Bernd Gothe zu. Der antwortete: "Na, alles schlank da oben?" Prinzessin Niersia Janie bekam von den Damen auf dem Konstantinplatz jede Menge Applaus. "Boah ey, wenn ich hier so runter gucke, dann komme ich aus dem Grinsen gar nicht mehr raus", rief sie den toll kostümierten Giesenkirchenerinnen zu.

Zwar war Altweiber der Tag der jecken Damen, doch Prinz Peter I. durfte auch etwas sagen. "Sonst heult der gleich im Auto wieder die ganze Zeit", erklärte die Prinzessin. Viele Worte ließ man ihm aber nicht, denn Niersia Janie blies zum Angriff auf das Rathaus. Unterstützt von den Mariechen der Großen Rheydter Prinzengarde, von Möhnen und Securitymann Bodo Schmitz als Rammbock rannte sie zur Türe. Ohne Erfolg.

Vertauschte Rollen gab es bei der Kinderprinzengarde. Die Kinder hatten ihre Uniform mit bunten Accessoires erweitert. Prinz Lukas trug Zylinder statt Prinzenmütze und Prinzessin Elleny einen Hut in Form eines Geburtstagskuchens.

"Hallo Leute, sied ihr gut drauf?", rief sie den Damen zu und riss Lukas das Zepter aus der Hand. So ist das an Altweiber. Auch als das Mikrofon versagte, ließ sich die Prinzessin nicht aus der Fassung bringen und redete einfach weiter. Doch so kess Elleny auch ist, auch ihr gelang es nicht, das Rathaus zu erstürmen.

Erst als die Lala-Boys der KG De Leckere Jecke das Mottolied gesungen hatten, gelang es den Möhnen, die Rathaustüre zu öffnen und die Macht an sich zu reißen.

Wie Altweiber in Düsseldorf, Köln und weiteren Städten in der Region war, steht in unserem Live Blog.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Rathaussturm in Mönchengladbach-Giesenkirchen

(cli)