Die Königin der Nacht blüht auch in Mönchengladbach

Seltener Anblick: Die „Königin der Nacht“ blüht auf

Der Kaktus zeigt seine ganze Pracht nur einmal im Jahr für rund 48 Stunden. Derzeit ist die Blüte im Garten von Gisela Isler zu bewundern.

Sie erheitern durch ihr strahlendes Weiß und bleiben dennoch nur bis zu 48 Stunden erhalten - die Blüten eines Kaktus´, der geheimnisvoll „Königin der Nacht“ genannt wird. Auch in Mönchengladbach blüht die Königin von Jahr zu Jahr auf und bezaubert mit seltener Pracht. Die 85-jährige Gisela Isler durfte sich nun an 13 blühenden Kakteen erfreuen, die sie schon „seit einer Ewigkeit“ zu Hause hat. Um welche Pflanze es sich genau handelte, war bislang noch nicht klar - jetzt ist das Rätsel gelöst. „Die werden immer mehr“, sagt Isler. Die Mönchengladbacherin kümmert sich um die Pflanzen, so gut es geht. So bleiben sie nur über die Sommermonate hinweg im Freien. „Im Winter kommen sie rein“, sagt sie. Und sie bekämen auch nur wenig Wasser. Eben genau so, wie es für Kakteen gut ist.

Isler hat in den letzten Jahren beobachtet, dass bestimmte Bedingungen die Entwicklung der Kakteen beeinflussen - „Regen gefällt ihnen nicht“, erzählt sie. Es sei sogar möglich, dass schlechtes Wetter für eine noch kürzere Blütezeit sorge als ohnehin schon.

(luca)