1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Die 20-jährige Sophie Knops rockt das 33. Küchenkonzert

Mönchengladbach : Die 20-jährige Sophie Knops rockt das 33. Küchenkonzert

Einfacher Gesang begleitet von den reinen Klängen einer Gitarre: Mehr braucht es oft nicht, um das Publikum zu begeistern. Star des Abends beim 33. Küchenkonzert in der Kulturküche war nun die "Lokalheldin" Sophie Knops, vor ihr traten Marla und David Celia auf. Die beiden Sänger und Songschreiber trafen sich in Kanada, zusammen schreiben sie nun Lieder und nehmen zukünftig gemeinsam eine Platte auf. Mit den Gitarren auf dem Schoss spielte das Duo eine Stunde lang melodische Lieder, die die Sehnsucht nach dem Reisen vermitteln.

Dann kam Knops auf die Bühne, keine Unbekannte in Gladbach. Regelmäßig tritt sie in der Kulturküche auf, diesmal teilte sie dem Publikum mit, dass vier ihrer Songs nun regelmäßig im Radio gespielt werden. "Ich freue mich sehr", sagte die Gitarristin, Songschreiberin und Sängerin. Zwei dieser vier Lieder gab die 20-jährige auch in der Kulturküche zum Besten, der ganz im Zeichen ihres neuen Albums "Progress" stand. Zum Einstieg wählte sie einen klassischen Popsong. Mit dem Drummer Tim heizte sie dem Publikum nach den eher ruhigen Tönen von Marla und David Celia richtig ein. Ein Wechsel aus ruhigen und schnellen, poppigen Liedern folgte innerhalb der nächsten Stunde. Mit Liedern über ihren Vater (um das Verhältnis steht es offenbar nicht gut...) und dem Song "Jealousy" stimmte sie gefühlvolle Töne an. Vermutlich ist es das, was die Leute in die kleinen Räume an der Waldhausener Straße zog: eine authentische und ehrliche Sängerin, die über Gefühle und Erlebtes singt.

Die schnellen, mitreißenden Lieder spielte sie mit der ganzen Gitarre, im wahrsten Sinne des Wortes. Sie klopfte gegen den Gitarrenkorpus, schlug auf die Saiten, zeigte den Zuhörern, welche Möglichkeiten das Instrument bietet. Bei einem ihrer letzten Songs wiederholte Sophie mithilfe der Technik eine rhythmische Passage und gab eine kleine Beat-Box-Einlage. Es klang, als stehe hinter der Sängerin eine ganze Band. Doch es war Sophie alleine, mit Gitarre und Stimme.

Kein Wunder, dass das Publikum nach der einen Stunde noch nicht genug von der 20-jährigen hatte, und so spielte Sophie noch eine Zugabe. Beim Cover "Use Somebody" von Kings of Leons stimmten Jung und Alt gemeinsam an.

(nije)