Mönchengladbach: Der neue Abteiberg - mehr Traumstraße, mehr Stadt?

Mönchengladbach: Der neue Abteiberg - mehr Traumstraße, mehr Stadt?

Zu einer Diskussion über die Entwicklung des Kulturbergs wird für Mittwoch, 14. März, 20 Uhr, in die Aula des Stiftischen Humanistischen Gymnasiums an der Abteistraße 17 eingeladen. Wenn sich Alt-Gladbach dank des "Integrierten Handlungs- und Entwicklungs-konzepts" in den kommenden Jahren verändert, spielt der Abteiberg eine zentrale Rolle. Aber was bedeutet Stadtentwicklung für den Abteiberg? Mehr Kultur? Mehr Museum? Mehr Erholung? Mehr Hotel? Mehr Verbindungen? Neue Wege? Dazu gibt es schon jetzt Ideen. Der Museumsverein und der Münsterbauverein laden Akteure, Politiker, Vertreter von Institutionen und die Bürger ein, sich darüber auszutauschen. Mitdiskutieren werden unter anderem die Ratsherren Dieter Breymann und Ulrich Elsen, die kürzlich ihre visionären Ideen öffentlich gemacht haben. Mitglieder der Vorstände von Museumsverein und Münster-Bauverein sowie Vertreter der Einrichtungen am Abteiberg tragen ihre Vorstellungen vor. Susanne Titz, Direktorin des Museums Abteiberg, ist ebenfalls dabei. Die Moderation übernimmt Ralf Jüngermann.

Parken können Besucher im Parkhaus Q-Park, Krichelstraße 26.

(isch)