1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Borussia: Der Fohlen-Chor singt "Die Elf vom Niederrhein" ein

Borussia : Der Fohlen-Chor singt "Die Elf vom Niederrhein" ein

André Hahn tat sich im Trainingslager am Tegernsee etwas schwer. Der Neu-Borusse sollte die Vereinshymne "Die Elf vom Niederrhein" singen, aber so richtig textsicher war der frühere Augsburger noch nicht. Hahn war aber entschuldigt, schließlich war er gerade erst Borusse geworden.

André Hahn tat sich im Trainingslager am Tegernsee etwas schwer. Der Neu-Borusse sollte die Vereinshymne "Die Elf vom Niederrhein" singen, aber so richtig textsicher war der frühere Augsburger noch nicht. Hahn war aber entschuldigt, schließlich war er gerade erst Borusse geworden.

Bei Oscar Wendt klappte es besser, als Anna Böcker, die Fanreporterin, die Borussias Hauptsponsor Postbank nach Rottach-Egern geschickt hatte, ihn vor das Mikrofon bat. Der Schwede ist ja schon ein wenig länger in Gladbach als Hahn. Christofer Heimeroth, der 2006 kam, sowieso. Auch Havard Nordtveit kennt die Hymne bestens, er ist seit 2011 Borusse. Julian Korb ist sogar ein Eigengewächs und von daher mit der "Elf vom Niederrhein" groß geworden. Die Herren hatten im Vergleich zu Hahn zudem den Vorteil, dass sie als Trio trällern durften.

Die Gesangskünste der Fußballer sind bald in einem Video zu bewundern. "Fohlen-Chor — Gemeinsam singen für Borussia" heißt die Aktion der Postbank, für die auch viele Fans vor der Kamera standen. Zudem können die Gladbach-Freunde auf der Seite www.fohlen-chor.de selbst Videos hochladen, mit denen sie ihren Teil zum Projekt beitragen.

Der fertige Film wird beim ersten Heimspiel der Gladbacher gegen den VfB Stuttgart am 24. August vorgestellt. Auch bei der Saisoneröffnung der Borussen am nächsten Wochenende wird es Stationen geben, wo die Fans "ihre" Hymne vor laufenden Kameras singen können, um sich einen Platz im Fohlen-Chor, der dann vermutlich der weltgrößte seiner Art sein wird, zu sichern. Am Samstag, 9. August, ist das Saisoneröffnungsspiel gegen Bilbao (15.30 Uhr) und danach die große Fanparty. Am Sonntag, 10. August, gibt es den traditionellen Familientag. An diesem Tag spielt auch die Weisweiler Elf, Borussias Traditionsteam. Der Gegner im Borussia-Park ist eine Vatikan-Auswahl. Borussias Vize-Präsident Rainer Bonhof steht seit seiner Audienz bei Papst Benedikt XVI 2011 in Kontakt zum Vatikan, nun kam die Zusage für das Spiel.

Beim Treffen der Borussen mit Bilbao können vier RP-Leser ganz nah dran sein. Die RP verlost für das letzte Testspiel zweimal zwei Plätze auf der Fanbank der Postbank, die neben der Eckfahne links von der Nordkurve steht. Jeder Gewinner bekommt auch ein Borussen-Trikot. Wer einen Platz auf der Fanbank gewinnen will, kann ab heute täglich bis 24 Uhr unter 01379 886712 anrufen. (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunk) Teilnahmeschluss ist der 5. August 2014, 24 Uhr. KARSTEN KELLERMANN

(RP)