Genhodder : Das stille Idyll

Ein Urlaubsort in Skandinavien hat vermutlich nicht viel mehr zu bieten als Genhodder. Das kleine Dorf in der Nähe von Rheindahlen ist eine versteckte Oase mit Pferdewiesen, Angelpark und kleiner Kapelle. Und die 150 Dorfbewohner tun alles dafür, dass das so bleibt.

Es war vor fünf Jahren, als Alexander Leschke zum ersten Mal die Rute in den Angelteich von Genhodder warf. Er war ein zehnjähriger Junge, der sich in seiner Freizeit gerne ans Ufer neben 50-jährigen Anglern aus dem Ruhrgebiet setzte und Stunden damit verbrachte, ein paar Fische an Land zu bekommen.

(RP)