1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Das ist Mönchengladbachs Klimaschutzmanager Antti Ollbrisch

Klimaschutzmanager : Für ein prima Klima in der Stadt

Antti Ollbrisch ist seit sieben Jahren der Klimamanager in Mönchengladbach. Er koordiniert Projekte und Aufgabe und berät Bürger – auch, wenn es um nachhaltiges Verschenken geht.

Das Weihnachtsfest ist vorüber, und in einigen Tagen steht der Jahreswechsel an. Nicht wenige Menschen werden es sein, die diese Zeit „zwischen den Jahren“ nutzen, um über ihre eigenen guten Vorsätzen für das neue Jahr nachzudenken. Oder auch über das ein oder andere sinnlose Geschenk, das fein eingepackt unter dem Tannenbaum lag.

Hier und da wird festgestellt, dass einige der Geschenke nicht nur einfallslos waren, sondern dazu oft auch der Umwelt oder der Gesundheit schaden. „Klimaschutz unterm Tannenbaum hat sich noch nicht so richtig durchgesetzt“, meint dazu Antti Ollbrisch, seit 2012 Klimaschutzmanager der Stadt. „Als einzelner kann man sicherlich nicht die Welt retten“, sagt er und stellt als Fazit seiner regelmäßig stattfindenden Sprechstunden mit Bürgern fest, dass es vielen Menschen mittlerweile wichtig ist, nicht einfach nur zu schenken, sondern dies auch nachhaltig und sinnvoll zu tun.

Nachhaltig und umweltbewusst Es ist ja nicht nur die Weihnachtszeit, die uns über Geschenke nachdenken lässt; übers Jahr gesehen gibt es da einige Möglichkeiten. Wichtig ist: Der Beschenkte soll sich über das Geschenk freuen. Niemand benötigt das dritte unpassende Parfüm. Dabei gibt viele Alternativen für solche Geschenke: Selbstgemachtes aus der Küche, Zeit statt Zeug, den Geschenkkorb oder auch die Gutscheine.

  • Für die kommenden Jahre stellt die
    Politik in Krefeld : Neue Allianz macht Tempo beim Klimaschutz
  • Beim Stadtradeln sollen möglichst viele Strecken
    Anmelden fürs Stadtradeln : Sonsbeck will wieder für den Klimaschutz radeln
  • Neues Programm : Wie Schulen und Kitas in Kaarst beim Klimaschutz helfen

Die Schüler der Fridays-for-Future-Bewegung haben es geschafft, dass mehr als bisher über den Klimaschutz nachgedacht wird. Über Nachhaltigkeit und Klimaschutz denkt Antti Ollbrisch nicht nur von Berufswegen nach: „Meine Frau und ich versuchen nachhaltig und umweltbewusst zu leben und auch ebenso zu schenken. Weihnachten wurde gemeinsame Zeit verschenkt, Konzertbesuche zum Beispiel und auch Ausflugsziele, die man nicht nur mit dem Auto erreichen muss. Der öffentliche Nahverkehr ist da wichtig und auch die Fahrräder werden genutzt.“ Sein Rheydter Büro erreicht der Kölner mit dem Zug und dem Bus.

Zu den Aufgaben eines Klimaschutzmanagers gehört die Koordination kommunaler Aktivitäten und Projekte zum Klimaschutz. Es geht dabei um Energie- und Emissionseinsparungen, Erneuerbare Energien und energieeffiziente Bauten. Er arbeitet eng mit der Öffentlichkeit zusammen und bildet eine Schnittstelle zwischen Politik, Industrie, Handwerk und den Bürgern.

Sprechstunden Antti Ollbrisch steht den Bürgern der Stadt alle zwei Wochen für Fragen rund um den Klimaschutz zur Verfügung und gibt wertvolle Tipps, wie jeder auch daheim einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. So lädt er zur nächsten Sprechstunde am Donnerstag, 2. Januar, von 13 bis 16 Uhr, in den mg+ Treffpunkt im Verwaltungsgebäude Oberstadt, Aachener Straße 2, ein.

Das Bündnis Die Stadt Mönchengladbach trat im Jahr 2009 dem Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder bei. Dadurch verpflichtete sie sich zur Verringerung der CO2-Emissionen um  zehn Prozent innerhalb von jeweils fünf Jahren.