1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Coronavirus Mönchengladbach: 84 Personen gelten noch als infiziert

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach : 84 Personen gelten am Montag noch als infiziert

Nachdem die Zahl der Infizierten vor dem Pfingstwochenende wieder leicht angestiegen war, entwickelte sie sich über das Wochenende wieder rückläufig. Am Montag waren 84 Personen noch mit dem Coronavirus infiziert, meldet das Gesundheitsamt.

Am Samstag, 30. Mai, sind noch 88 Personen in Mönchengladbach als mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert gemeldet worden. Im Vergleich zum Vortag ist diese Zahl um 13 Personen gesunken. Lediglich ein neuer Nachweis ist dabei hinzugekommen. 487 Menschen wurden für Samstag als wieder gesund registriert. Von 385 Personen in Quarantäne befanden sich sechs im Krankenhaus. Die Zahl der Neuinfektionen der jüngsten sieben Tage pro 100.000 Einwohner lag bei 3,1.

Am Sonntag, 31. Mai, galten 81 Personen als infiziert. Eine Person, die sich neu angesteckt hatte, wurde gemeldet. 495 Menschen waren am Sonntag wieder gesund, 372 in Quarantäne. Die Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner sank auf 2,7.

Am Montag, 1. Juni, (Stand: 9 Uhr) verzeichnete das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach drei neue positive Nachweise. Damit galten 84 Personen als infiziert. Die Zahl der seit März nachgewiesenen Fälle lag bei 618 (Vortag 615). Davon sind 495 Personen (Vortag 495) bereits genesen. Die Zahl der beim Gesundheitsamt bekannten negativen Nachweise liegt bei 5703 (Vortag: 5701). 15 Laborergebnisse standen am Montag noch aus. In Quarantäne waren 372 Personen (Vortag: 372), davon sechs im Krankenhaus. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner der jüngsten sieben Tage blieb auf dem Stand des Vortags: bei 2,7.

(RP)