Corona-Infektionen in Mönchengladbach 84-Jährige stirbt in Klinik an Covid-19

Mönchengladbach · Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Mönchengladbach auf 24. Am Wochenende wurden überdies insgesamt weitere 23 neue Infektionen bestätigt.

 In Mönchengladbach sind am Sonntag, 19. April 2020, genau 164 Personen akut mit dem Coronavirus infiziert

In Mönchengladbach sind am Sonntag, 19. April 2020, genau 164 Personen akut mit dem Coronavirus infiziert

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Die Corona-Pandemie hat ein weiteres Todesopfer in Mönchengladbach gefordert. Das Gesundheitsamt bestätigte am Wochenende, dass eine 84 Jahre alte Seniorin in einer Klinik an Covid-19 gestorben ist. Ob es sich dabei um eine Heimbewohnerin handelte, teilte die Stadt nicht mit. Insgesamt lagen am Wochenende 23 neue positive Nachweise vor. Damit stieg die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen, auf 24. Am Sonntag waren demnach 164 Mönchengladbacher mit dem Coronavirus infiziert.

Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 426 (Vortag: 417) gestiegen. Die Zahl der beim Gesundheitsamt bekannten negativen Nachweise liegt bei 2570 (Vortag: 2557). 22 Laborergebnisse standen am Sonntag noch aus.

473 Personen (Vortag: 465) befanden sich am Sonntag in Quarantäne, davon waren 34 in Krankenhäusern. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 238 (Vortag: 235) gestiegen.

(angr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Bauarbeiten auf der Autobahn 61.
Immerhin ein Anfang
Kommentar zur längeren Autobahnauffahrt für BorussiaImmerhin ein Anfang