1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach am Montag, 1. März 2021

Corona-Statusbericht aus Mönchengladbach (1. März 2021) : Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 44,1

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach vermeldete am Montagmorgen elf neue positive Corona-Nachweise. Damit stieg auch wieder der Inzidenzwert.

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen in Mönchengladbach ist am Montag gesunken, die Sieben-Tage-Inzidenz dagegen gestiegen. Derzeit sind 345 Personen in Mönchengladbach mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete am Montagmorgen (Stand: 8 Uhr) elf neue positive Nachweise.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 7498 (Vortag: 7487) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 6959 (Vortag: 6918) Personen bereits genesen. Aktuell befinden sich 1412 (Vortag: 1423) Personen in Quarantäne, davon werden 25 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister wurden am Montagmorgen 13 Covid-19-Patienten auf Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, fünf davon mussten invasiv beatmet werden. 15 Betten auf den Intensivstationen waren noch frei.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist derweil wieder gestiegen, sie lag am Montagmorgen bei 44,1 (Vortag: 40,6). Seit dem 7. Februar hält sich die Inzidenz in Mönchengladbach konstant unter dem Schwellenwert 50. Allerdings war der Wert zwischenzeitlich auch schon bis auf 23,4 heruntergegangen.

(RP/togr)