1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona-Pandemie in Mönchengladbach: drei Menschen gestorben

Pandemie in Mönchengladbach (Stand 21.Dezember) : Drei Menschen an Covid-19 gestorben

Drei Patienten sind an diesem Wochenende an oder mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus gestorben. Alle drei Senioren hatten Vorerkrankungen. Nach aktuellem Stand sind 1194 Personen mit dem Corona-Virus infiziert.

(RP) Zwei Frauen  im Alter von 64 und 84 Jahren und ein Mann (88) sind an diesem Wochenende mit oder an einer Covid-19-Infektion gestorben. Das meldete das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach. Die drei Patienten waren zuvor positiv auf Corona getestet worden, zwei lebten in einer Pflegeeinrichtung. Alle drei hatten Vorerkrankungen; alle drei starben nun im Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie sind damit laut Stadt 97 Personen an oder mit Covid-19 in Mönchengladbach gestorben.

Insgesamt 1194 Personen in Mönchengladbach sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete am Wochenende 169 neue positive Nachweise. Seit März wurde das Virus bei 5070 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 3779 Personen genesen. Aktuell befinden sich 2233 Personen in Quarantäne, 69 Menschen werden im Krankenhaus behandelt.

Nach mehreren Tagen der Stagnation ist der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz jetzt wieder gestiegen. Die Stadt bezifferte den Wert am Sonntag auf 165,5. Am Freitag lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 160,5 und an den Vortagen bei 159,4 und 160,9. (Quelle RKI, auf Basis einer angenommenen Einwohnerzwahl von 261.034).