1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Zwei weitere Tote und 187 Neuinfektionen am 14./15. November

Corona-Status in Mönchengladbach (14. und 15. November) : Zwei weitere Todesfälle und 187 Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete am Samstag, 14. November, 93 neue positive Nachweise, am Sonntag waren es 94. Zudem sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Wie das Gesundheitsamt der Stadt am Samstag mitteilte, starben zwei Senioren (Jahrgang 1935 und Jahrgang 1947)  an Covid-19. Beide waren in Krankenhäusern behandelt worden. Damit stieg die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Stadt auf 63.

Unterdessen verbreitet sich das Virus weiter mit großer Geschwindigkeit. Am Wochenende vermeldete die Stadt 187 neue Infizierte. 93 waren es am Samstag, am Sonntag kamen 94 weitere hinzu. Am Sonntag waren damit 651 (Samstag: 594) Personen in Mönchengladbach akut mit dem Coronavirus infiziert. Wie ein Stadtsprecher am Sonntag sagte, gebe es weiter keine Erkenntnisse über besondere Hotspots oder Infektionsherde. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der neuen Infektionen der vergangenen Woche pro 100.000 Einwohner, lag am Sonntag bei 166,3.

Seit März wurde das Virus bei 2815 Personen (Vortag: 2721) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2101 Personen (Vortag 2064) inzwischen wieder gesund. Am Sonntag befanden sich 1091 Personen (Vortag: 1072) in Quarantäne, davon wurden 66 im Krankenhaus behandelt. Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) wurden am Sonntagmittag zehn Patienten auf Gladbacher Intensivstation beatmet. 20 der 99 Intensivbetten waren frei.

(RP)