1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Weitere Tote und Neuinfektionen am Dienstag, 5. Januar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 5. Januar) : Zwei weitere Corona-Todesfälle und sechs Neuinfektionen

Die Zahl der Corona-Toten ist am Dienstag, 5. Januar, auf 131 gestiegen. Zwei weitere Mönchengladbacher sind im Zusammenhang mit der Corona-Infektion gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag unter die Hundertmarke gesunken.

Nach Mitteilung der Stadt bestätigte das Gesundheitsamt zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein Patient (Jahrgang 1935) verstarb im Krankenhaus. Eine Pflegeeinrichtung ist nicht betroffen. Eine weitere Person (Jahrgang 1924) verstarb in einem Seniorenheim. Beide hatten Vorerkrankungen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 131 Menschen an oder mit Covid-19 in Mönchengladbach.

Am Dienstag waren 1057 Personen (Vortag: 1124) in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt verzeichnete sechs neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei insgesamt 5871 Personen (Vortag: 5865) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon gelten 4683 Personen (Vortag: 4612) inzwischen wieder als gesund. Die Zahl der Mönchengladbacher in Quarantäne ist um vier auf 1637 gesunken. 57 davon werden im Krankenhaus behandelt. Laut Divi-Intensivregister behandeln die Mönchengladbacher Krankenhäuser am Dienstag 21 Patienten auf der Intensivstation, 14 unter invasiver Beatmung. Frei waren nach den Angaben noch 14 Betten. Neu infiziert haben sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 95,4 Mönchengladbacher.

(RP)