Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Donnerstag, 15. Juli 2021) Die Sieben-Tage-Inzidenz klettert auf 6,9

Mönchengladbach · An jedem Tag dieser Woche wurden vom städtischen Gesundheitsamt mehrere Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach steigt daher langsam an.

Aktuell sind 29 Personen in Mönchengladbach mit dem Virus infiziert. (Symbolbild)

Aktuell sind 29 Personen in Mönchengladbach mit dem Virus infiziert. (Symbolbild)

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach steigt weiter an. Am Donnerstagmorgen lag sie bei 6,9 – und damit auf einem Drei-Wochen-Hoch. Zur Erinnerung: Die Grenze für die jüngsten Öffnungsstrategien ist ein maximaler Inzidenzwert von 10. Erst wenn in Mönchengladbach dieser Wert für acht aufeinanderfolgende Tage überschritten wird, erfolgt die Rückstufung von der Inzidenzstufe 0 auf die Inzidenzstufe 1.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am Donnerstagmorgen (Stand: 9 Uhr), dass vier neue positive Nachweise auf das Coronavirus verzeichnet wurden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen steigt damit auf 29. Derzeit befinden sich 32 Personen in Quarantäne.

Nach Angaben der Stadt wurde seit Beginn der Pandemie (im März 2020) bei 11.022 Personen aus Mönchengladbach das Virus nachgewiesen. Davon sind 10.760 Menschen nicht mehr infektiös. Insgesamt sind in Mönchengladbach 233 Personen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Laut Divi-Intensivregister (Stand: 10 Uhr) wird aktuell kein Covid-19-Patient auf der Intensivstation eines Mönchengladbacher Krankenhauses behandelt.

(RP)