1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Vier Neuinfektionen, Inzidenz bleibt stabil

Corona-Zahlen für Mönchengladbach (18. Juni 2021) : Vier Neuinfektionen, Inzidenz bleibt stabil

Am Freitag meldet die Stadt vier Neuinfektionen. Die Inzidenz bleibt stabil auf einem niedrigen Niveau. Auch die Situation in den Krankenhäusern ist weiter entspannt.

Das Gesundheitsamt der Stadt verzeichnet am Freitag (Stand: 8 Uhr) vier neue positive Nachweise auf das Coronavirus. Damit sind aktuell 89 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das ist der niedrigste Wert seit dem 10. Oktober.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt geringfügig auf einen Wert von 13,4. Am Vortag hatte der Wert bei 13,8 gelegen. NRW-weit liegt die Inzidenz bei 11,2.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.972 (Vortag: 10.968) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 10.652 (Vortag: 10.636) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 598 (Vortag: 674) Personen in Quarantäne.

Aus Mönchengladbach wird derzeit kein Infizierter im Krankenhaus behandelt. Laut Divi-Intensivregister werden aktuell auch keine Covid-Patienten aus anderen Städten auf Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt.